[Deutsch - Gruppe] Allerlei Gelehrte von Hans Hoffmann-mas

Deutsche Projekte, Nederlandstalige Projecten, Proyectos en español, projets en français, Projekty po polsku, 日本語のプロジェクト
Post Reply
schrm
Posts: 2569
Joined: February 10th, 2018, 11:02 am
Location: Austria

Post by schrm » May 9th, 2020, 11:42 am

MelS wrote:
May 9th, 2020, 10:08 am
Dankeschön!
Ich kann Dateien auch umbenennen, wenn ich sie nochmal hochlade, wie ist es denn allgemein gewünscht?
Ja, ich mag die Geschichte. Muss die anderen auch noch durchlesen, bzw. später anhören.

LG
Mel

PS: Soll ich meine Aufnahme dann auch in Abschnitte mit Intro und Outro unterteilen?
nein,folge bitte immer dem namens-schema aus dem ersten posting.
alles andere produziert nur mehr-arbeit.
sonst erhöhen wir die fehlermöglichkeit, anstatt sie abzubauen :-)

das mit dem anhören: die server von librivox, die wir bis zum katalogisieren verwenden, sind eher schwach ausgelegt und deswegen bitten wir grundsätzlich, dass nur dpl, pl und bc die dateien anhören. (wobei jeder von uns, glaube ich, schonmal gesündigt hat diesbezüglich)
aber ein buch von ihm ist schon im katalog, gelesen von margot, kathi und mir :-D
und da bitte gerne reinhören 8-)

bzgl pl: ich komm heut nicht mehr in die gänge, ich hatte vormittags dienst im strahlenden sonnenschein bei deutlich über 20 grad...
morgen..

schönes we!
lg

/reader/12275
cc welcome! my skills improve from pl notes that cite when my english pronunciation is way off, or when words are missing.
thx!


en: lay down your arms, essays on art by goethe

de: sammlung prosa, katerpoesie, allerlei gelehrte

MelS
Posts: 30
Joined: May 5th, 2020, 1:55 am
Location: Germany, Frankfurt
Contact:

Post by MelS » May 9th, 2020, 1:00 pm

schrm wrote:
May 9th, 2020, 11:42 am
nein,folge bitte immer dem namens-schema aus dem ersten posting.
alles andere produziert nur mehr-arbeit.
sonst erhöhen wir die fehlermöglichkeit, anstatt sie abzubauen :-)

das mit dem anhören: die server von librivox, die wir bis zum katalogisieren verwenden, sind eher schwach ausgelegt und deswegen bitten wir grundsätzlich, dass nur dpl, pl und bc die dateien anhören. (wobei jeder von uns, glaube ich, schonmal gesündigt hat diesbezüglich)
aber ein buch von ihm ist schon im katalog, gelesen von margot, kathi und mir :-D
und da bitte gerne reinhören 8-)

bzgl pl: ich komm heut nicht mehr in die gänge, ich hatte vormittags dienst im strahlenden sonnenschein bei deutlich über 20 grad...
morgen..

schönes we!
lg
Ok. :thumbs:
Deshalb stand da ja auch später anhören. :wink:

Dir auch ein schönes WE.

LG
Mel

Margarete
Posts: 513
Joined: October 13th, 2018, 3:46 am

Post by Margarete » May 10th, 2020, 6:20 am


schrm
Posts: 2569
Joined: February 10th, 2018, 11:02 am
Location: Austria

Post by schrm » May 10th, 2020, 6:55 am

daten sind eingetragen, pl folgt :-D

/reader/12275
cc welcome! my skills improve from pl notes that cite when my english pronunciation is way off, or when words are missing.
thx!


en: lay down your arms, essays on art by goethe

de: sammlung prosa, katerpoesie, allerlei gelehrte

schrm
Posts: 2569
Joined: February 10th, 2018, 11:02 am
Location: Austria

Post by schrm » May 10th, 2020, 9:50 am

MelS wrote:
May 9th, 2020, 8:46 am

Danke, aber mir hat es einfach nicht so richtig gefallen.

Hier ist die neue Aufnahme:
https://librivox.org/uploads/maryannspiegel/allerleigelehrte_37_hoffmann_128kb.mp3
Länge: 8:27

Das gefällt mir jetzt viel besser. Ich bitte dich, die Aufnahme im MW zu ersetzen.

LG
Mel
jetzt weiss ich wieso :-)
deine stimme klingt in der headset-aufnahme einfach viel dumpfer...

und so hört man deine echtstimme, wenn ich das mit dem ersten mikro vergleiche.
viel besser!

checker und pl sind ok für diesen abschnitt - und ich schreibs gleich nochmal dazu: das heisst, du musst nichts mehr bearbeiten oder machen :-D

du wolltest cc und mir fielen maximal zwei punkte auf, die man bearbeiten könnte:

erstens:
du hast relativ viele lautstärke-spitzen, und dann abschnitte, die relativ leise sind.
zb bei minute 4:25 ist eine stelle 2,5db zu leise (was in unserem rahmen ist), und gleich darauf die kleine spitze 4,26,5 ist 6,9db zu laut.
was ausserhalb des rahmens ist und im vergleich zur stelle davor fast zehn db unterschied aufweist - wobei dieses wort (besorgen sie eine droschke) nicht sehr laut wirkt. (gehörte lautstärke ist ungleich technisch gemessener)
fast dasselbe spiel bei 0:42 der spitze und darauffolgend rund um sekunde 0:46 - der unterschied ist relativ viel.
die "schmerzgrenze" von 100 db wird nicht erreicht, aber manche hörer könnten leiser stellen.

zweitens:
ich bin ein eher langsamer leser und lasse längere pausen zwischen den sätzen und absätzen. das ist jetzt aber wie gesagt nichtmal erwähnenswert, eigentlich: viele kürzen die pausen auf maximal 2 sekunden, anderen wäre das viel zu lange, und wieder anderen ist das eventuell sogar zu kurz.

wie gesagt: als neue leserin und neuer leser möchte man besser werden usw - du bist aber schon gut!
:D :clap:
und an feinheiten arbeitet man immer und bei jeder aufnahme dann neu, je nach perfektionismus-drang.
was dann leider auch oft zum frust beiträgt...
:cry:

eine krankheit namens perfektionismus haben wir fast alle im deutschen librivox-forum...
deswegen warne ich da ein bisserl..

feinen abend noch!
lg aus tirol und einen guten start in die neue woche!

/reader/12275
cc welcome! my skills improve from pl notes that cite when my english pronunciation is way off, or when words are missing.
thx!


en: lay down your arms, essays on art by goethe

de: sammlung prosa, katerpoesie, allerlei gelehrte

schrm
Posts: 2569
Joined: February 10th, 2018, 11:02 am
Location: Austria

Post by schrm » May 10th, 2020, 10:33 am

Margarete wrote:
May 10th, 2020, 6:20 am
Hallo,
Hier sind die Abschnitte 28 und 29 :
https://librivox.org/uploads/maryannspiegel/allerleigelehrte_28_hoffmann_128kb.mp3
Länge : 08:04

https://librivox.org/uploads/maryannspiegel/allerleigelehrte_29_hoffmann_128kb.mp3
Länge : 08:10

Bis sehr bald,

Margot

beide checker und pl ok!

ich kanns nur immer wiederholen:
vielen dank margot!

lg und ein angenehmes wochenende noch + angenehmen wochenstart!

/reader/12275
cc welcome! my skills improve from pl notes that cite when my english pronunciation is way off, or when words are missing.
thx!


en: lay down your arms, essays on art by goethe

de: sammlung prosa, katerpoesie, allerlei gelehrte

MelS
Posts: 30
Joined: May 5th, 2020, 1:55 am
Location: Germany, Frankfurt
Contact:

Post by MelS » May 11th, 2020, 3:28 am

schrm wrote:
May 10th, 2020, 9:50 am

jetzt weiss ich wieso :-)
deine stimme klingt in der headset-aufnahme einfach viel dumpfer...

und so hört man deine echtstimme, wenn ich das mit dem ersten mikro vergleiche.
viel besser!

checker und pl sind ok für diesen abschnitt - und ich schreibs gleich nochmal dazu: das heisst, du musst nichts mehr bearbeiten oder machen :-D

du wolltest cc und mir fielen maximal zwei punkte auf, die man bearbeiten könnte:
[...]
Vielen lieben Dank für deine ausführliche Rückmeldung. Die zwei Punkte, die du bemerkt hast, sind auch Dinge, die mir aufgefallen sind. Zu den Spitzen: Kann man das mit "Normalisierung" beheben? Bei dem Droschke-Ausruf hab ich versucht, diese Worte mit Minus-Gain leiser zu machen und auch mir ist aufgefallen, dass die Welle zwar leiser aussah, sich aber im Ton nicht viel getan hat. Da der Ton aber entscheidend ist, versuche ich mal bei den weiteren Aufnahmen, wenn der Vater wieder so poltert doch noch ein bisschen mehr Minus reinzunehmen. Ich kann leider nicht leise poltern. :lol:
Zu den Pausen: Ja, da war ich auch unschlüssig. Beim Aufnehmen mache ich längere Pausen, auch um mal zu schlucken, räuspern etc., die ich dann aber weg kürze und wohl lieber zu viel als zu wenig. Irgendwo hab ich das mit 2 sec. max. gelesen und habe mich daran gehalten, aber bin wohl eher bei 1 sec.
Ja, diesen Perfektionismus-Drang habe ich auch. Ich möchte, dass es gut wird und sich angenehm hören lässt. Glücklicherweise habe ich mit dem neuen Mikro einen Bearbeitungsschritt gespart, weil jetzt das Signal laut genug rein kommt. Dann kürze ich noch die Abschnitte raus, die nix geworden sind, kürze die Pausen und mache die Rauschunterdrückung. Export und fertig. Ich muss nochmal schauen, ob ich hierzu in den FAQ noch Tipps finde, wie ich das einfacher machen kann.
Liebe Grüße und dir auch einen guten Start in die Woche
Mel

schrm
Posts: 2569
Joined: February 10th, 2018, 11:02 am
Location: Austria

Post by schrm » May 11th, 2020, 4:08 am

MelS wrote:
May 11th, 2020, 3:28 am
schrm wrote:
May 10th, 2020, 9:50 am

jetzt weiss ich wieso :-)
deine stimme klingt in der headset-aufnahme einfach viel dumpfer...

und so hört man deine echtstimme, wenn ich das mit dem ersten mikro vergleiche.
viel besser!

checker und pl sind ok für diesen abschnitt - und ich schreibs gleich nochmal dazu: das heisst, du musst nichts mehr bearbeiten oder machen :-D

du wolltest cc und mir fielen maximal zwei punkte auf, die man bearbeiten könnte:
[...]
Vielen lieben Dank für deine ausführliche Rückmeldung. Die zwei Punkte, die du bemerkt hast, sind auch Dinge, die mir aufgefallen sind. Zu den Spitzen: Kann man das mit "Normalisierung" beheben? Bei dem Droschke-Ausruf hab ich versucht, diese Worte mit Minus-Gain leiser zu machen und auch mir ist aufgefallen, dass die Welle zwar leiser aussah, sich aber im Ton nicht viel getan hat. Da der Ton aber entscheidend ist, versuche ich mal bei den weiteren Aufnahmen, wenn der Vater wieder so poltert doch noch ein bisschen mehr Minus reinzunehmen. Ich kann leider nicht leise poltern. :lol:
Zu den Pausen: Ja, da war ich auch unschlüssig. Beim Aufnehmen mache ich längere Pausen, auch um mal zu schlucken, räuspern etc., die ich dann aber weg kürze und wohl lieber zu viel als zu wenig. Irgendwo hab ich das mit 2 sec. max. gelesen und habe mich daran gehalten, aber bin wohl eher bei 1 sec.
Ja, diesen Perfektionismus-Drang habe ich auch. Ich möchte, dass es gut wird und sich angenehm hören lässt. Glücklicherweise habe ich mit dem neuen Mikro einen Bearbeitungsschritt gespart, weil jetzt das Signal laut genug rein kommt. Dann kürze ich noch die Abschnitte raus, die nix geworden sind, kürze die Pausen und mache die Rauschunterdrückung. Export und fertig. Ich muss nochmal schauen, ob ich hierzu in den FAQ noch Tipps finde, wie ich das einfacher machen kann.
Liebe Grüße und dir auch einen guten Start in die Woche
Mel
das ist eigentlich schon hohe kunst des lesens: man kann den abstand zum mikrofon ändern und somit die lautstärke ungefähr halten, obwohl man deutlich zu hören ruft.
oder den tonfall ändern.
machte ich bei der letzten geschichte im buch die teufelsmauer, von hoffmann.
(war aber das erste mal, das ich zufrieden damit war :-) )

spitzen werden von anderen mit dem kompressor bearbeitet - aber ich kenne mich damit nicht aus, ich war mit dem tool bzgl meinen eigenen aufnahmen stets unzufrieden, ehrlich gesagt.

ich verstärke solche spitzen bei mir mit minuswerten, schwäche sie also ab.
und wenn ich mit dem ton nicht zufrieden bin, siehe oben. trial and error auch für cut and paste...

die pausen: wie gesagt, da jeder so wie er tickt - mit ein paar maximalzeiten. sonst bekommt librivox emails weil in den aufnahmen stillezeiten von mehreren sekunden sind immer wieder.
schlucken und räuspern und trinken kommen bei fast jedem weg, aber max hat das vor kurzem hier im projekt ganz gut beschrieben und ich bekam das mal als kritik für mein solo (von alfred hermann fried):
"interessanter Text, der einer besseren Lesung würdig wäre  (4 stars)
Nadelchen
Der Text ist eine persönliche Entdeckung wert. Und kurz und klar genug, dass man ihn sich zu Ende anhört. Der Vorleser schleppt immer wieder Worte und setzt merkwürdige Abstände. Einziger Vorteil: die Langsamkeit erleichtert das Mitdenken."
(ich hab da echt langsam gelesen nebenbei...zu langsam..aber es ist auch ein sachtext.)

als ich mein mikro gewechselt habe, bemerkte ich vor allem eines: cut and paste wurde möglich.
man hört es noch, manchmal, aber kein vergleich zum billigmikro.
da war es fast unmöglich, etwas auszubessern mit hilfe einer anderen aufnahme. man musste sogar die ende stille für die noise reduction aufbewahren, das für die neue aufnahme anwenden, und man hörte es etwas weniger..
editieren is so eine angelegenheit: auch im englischen forum gibt es mit ausreissern auf beide seiten einen durchschnitt von 1 zu 4 (aufnahmezeit zu bearbeitungszeit).
was wir im deutschen wirklich nicht einreissen lassen dürfen ist der perfektionismus nach allen seiten..
sonst hört man auf, wie schon einige echt gute leser*innen leider..
ich schaffe es nicht, einfach "kalt zu lesen", dabei aufzunehmen und nichts tun zu müssen zb.
derzeit lese ich die meisten texte zwei mal mitsamt aufnehmen, und schneide die aufnahmen zu einer zusammen.

aber wie gesagt: man muss sich bremsen können, weil es ein hobby ist das spass machen sollte.
und das betrifft sogar das editieren.


leider keine zeit mehr...

lg

edit: als fazit , bedenke bitte eines:
es jedem recht getan, ist eine kunst, die sowieso noch niemand gelang..

/reader/12275
cc welcome! my skills improve from pl notes that cite when my english pronunciation is way off, or when words are missing.
thx!


en: lay down your arms, essays on art by goethe

de: sammlung prosa, katerpoesie, allerlei gelehrte

Margarete
Posts: 513
Joined: October 13th, 2018, 3:46 am

Post by Margarete » May 11th, 2020, 7:27 am

Hallo,

Hier sind die Abschnitte 30 und 31 :
https://librivox.org/uploads/maryannspiegel/allerleigelehrte_30_hoffmann_128kb.mp3
Länge : 07:23

https://librivox.org/uploads/maryannspiegel/allerleigelehrte_31_hoffmann_128kb.mp3
Länge : 09:08

Es geht dem Ende zu.
Schönen Gruss,
Margot

MelS
Posts: 30
Joined: May 5th, 2020, 1:55 am
Location: Germany, Frankfurt
Contact:

Post by MelS » May 11th, 2020, 11:57 am

schrm wrote:
May 11th, 2020, 4:08 am


das ist eigentlich schon hohe kunst des lesens: man kann den abstand zum mikrofon ändern und somit die lautstärke ungefähr halten, obwohl man deutlich zu hören ruft.
oder den tonfall ändern.
machte ich bei der letzten geschichte im buch die teufelsmauer, von hoffmann.
(war aber das erste mal, das ich zufrieden damit war :-) )
[...]
Vielen Dank für deine Erläuterungen. Ich habe die Spitzen jetzt mit dem -Gain bearbeitet und es sollte jetzt besser sein. Also 1:4 schaffe ich noch lange nicht. Ich glaube ich brauche gerade 1,5 Std (oder mehr) für knapp 10 min. Aber ich übe ja auch noch.

Hier also die nächste Datei:
https://librivox.org/uploads/maryannspiegel/allerleigelehrte_38_hoffmann_128kb.mp3
Länge: 9:00 Minuten

Viele Grüße
Mel

schrm
Posts: 2569
Joined: February 10th, 2018, 11:02 am
Location: Austria

Post by schrm » May 11th, 2020, 1:11 pm

Margarete wrote:
May 11th, 2020, 7:27 am
Hallo,

Hier sind die Abschnitte 30 und 31 :
https://librivox.org/uploads/maryannspiegel/allerleigelehrte_30_hoffmann_128kb.mp3
Länge : 07:23

https://librivox.org/uploads/maryannspiegel/allerleigelehrte_31_hoffmann_128kb.mp3
Länge : 09:08

Es geht dem Ende zu.
Schönen Gruss,
Margot
guten abend margot :-D

deine leistung zusammengefasst:
die kreuzotter hat ca 26tausend worte, bis inkl abschnitt 19 hast du um den dauen gepeilt bereits 190 minuten gelesen. das heisst, diese erzählung hat die länge so manchen solos!
und ich danke dir!

ich ple erst ende der woche, vermutlich - arbeitseinsatz...
vielleicht bekomm ich es an einem vormittag hin, schaumamal.

:D

lg

/reader/12275
cc welcome! my skills improve from pl notes that cite when my english pronunciation is way off, or when words are missing.
thx!


en: lay down your arms, essays on art by goethe

de: sammlung prosa, katerpoesie, allerlei gelehrte

schrm
Posts: 2569
Joined: February 10th, 2018, 11:02 am
Location: Austria

Post by schrm » May 11th, 2020, 1:18 pm

MelS wrote:
May 11th, 2020, 11:57 am


Vielen Dank für deine Erläuterungen. Ich habe die Spitzen jetzt mit dem -Gain bearbeitet und es sollte jetzt besser sein. Also 1:4 schaffe ich noch lange nicht. Ich glaube ich brauche gerade 1,5 Std (oder mehr) für knapp 10 min. Aber ich übe ja auch noch.

Hier also die nächste Datei:
https://librivox.org/uploads/maryannspiegel/allerleigelehrte_38_hoffmann_128kb.mp3
Länge: 9:00 Minuten

Viele Grüße
Mel

ja, mit der zeit kommt auch routine. und erfahrung, wie du dich am leichtesten tust..
zb gibt es leser*innnen, die mittels einem klicker markieren, welche stelle sie schneiden müssen.
und den rest lassen sie vom dpl bewerten.
spart dann natürlich auch wieder zeit..
und man hört sich nicht die ganze aufnahme nochmal an..

ich kann mich erinnern, meine ersten beiträge waren gedichte und ich dachte mir, ich brauche eher 1:20...
aber das änderte sich dann auch, spätestens mit dem neuen mikro..

daten sind eigetragen, pl folgt erst eher ende der woche, oder ich mach es mal am vormittag!

lg

/reader/12275
cc welcome! my skills improve from pl notes that cite when my english pronunciation is way off, or when words are missing.
thx!


en: lay down your arms, essays on art by goethe

de: sammlung prosa, katerpoesie, allerlei gelehrte

MelS
Posts: 30
Joined: May 5th, 2020, 1:55 am
Location: Germany, Frankfurt
Contact:

Post by MelS » May 11th, 2020, 3:05 pm

Ja, das mit dem Markiergeräusch hatte ich auch gelesen, aber das hat bei mir nicht geklappt. :roll: Mein Hund fühlte sich angesprochen und hat dann geraschelt oder sie ist aufgestanden. :lol: :lol:
Kein Problem, ich mache einfach so weiter. Glaub nicht, dass ich irgendwas grob falsch machen.

Gute Nacht
Mel

Margarete
Posts: 513
Joined: October 13th, 2018, 3:46 am

Post by Margarete » May 13th, 2020, 6:09 am

Hallo,

Ja die Kreuzotter ist schon eine lange Geschichte, aber dadurch dass sie in kleine Stücke eingeteilt ist merkt man es nicht wirklich.
Hier schicke ich dann die zwei letzten Abschnitte :
https://librivox.org/uploads/maryannspiegel/allerleigelehrte_32_hoffmann_128kb.mp3
Länge : 08:10

https://librivox.org/uploads/maryannspiegel/allerleigelehrte_33_hoffmann_128kb.mp3
Länge : 08:39

Auf ein baldiges Wiedersehen hoffe ich.

Margot

MelS
Posts: 30
Joined: May 5th, 2020, 1:55 am
Location: Germany, Frankfurt
Contact:

Post by MelS » May 13th, 2020, 10:29 am

https://librivox.org/uploads/maryannspiegel/allerleigelehrte_39_hoffmann_128kb.mp3
Länge 8:12

Irgendwie glaub ich da ist noch was übersteuert, obwohl ich den replaygain hab drüber laufen lassen und der checker ok sagt. :?

Post Reply