[Deutsch - Gruppe] Sammlung kurzer deutscher Prosa 053 -ck

Deutsche Projekte, Nederlandstalige Projecten, Proyectos en español, projets en français, Projekty po polsku, 日本語のプロジェクト
schrm
Posts: 671
Joined: February 10th, 2018, 11:02 am
Location: Austria

Post by schrm » September 23rd, 2018, 5:51 am

smike wrote:
September 22nd, 2018, 10:49 pm
Hallo schrm, ich habe mir jetzt mal ein paar andere (laufende) Projekte angeschaut, und bei allen (außer bei der Gedichtsammlung eines einzelnen Autors) wird der lange Disclaimer gefordert. Vermutlich müssen wir es dann genauso halten? Ich meinte mich zu erinnern, dass es mal diskutiert wurde auch in gemischten Sammlungen/mit verschiedenen Lesern darauf zu verzichten, aber ich habe den Thread aus den Augen verloren.
hallo,

ja der verkürzte wird fast nur bei gedichten verwendet und manchen solos.

ich habe kurz darüber nachgedacht und würde folgendes als beste lösung empfinden:
boris abschnitt bekommt das pl ok und als generelle massnahme steigen wir aber um auf den "normalen", unverkürzten disclaimer.

das ergäbe definitiv weniger interpretationsfragen und verwirrungen..

aber warten wir bitte mal auf carolins entscheidung!
:D

lg
schrm
reader/12275


deutsch
wunderwelten viewtopic.php?f=60&t=70793
sammlung kurzer prosa viewtopic.php?f=60&t=71431

english
violet viewtopic.php?f=2&t=70567

smike
Posts: 1726
Joined: April 23rd, 2013, 3:44 am
Location: Germany

Post by smike » September 23rd, 2018, 8:21 am

ja der verkürzte wird fast nur bei gedichten verwendet und manchen solos.
Ab dem 2. Abschnitt wird der inzwischen bei allen Solos angewendet, soviel ich weiß. Ist auch viel weniger nervig, als bei einem Solo immer den langen Disclaimer vorweg zu haben. Ich höre gerade eins, wo der Leser am Anfang UND am Ende jedes Kapitels seinen Namen und seinen Wohnort sagt. Das ist extrem nervig, und als DPL hätte ich vermutlich darum gebeten, es nur einmal zu sagen.
Claudia

So much to do, so little time...

schrm
Posts: 671
Joined: February 10th, 2018, 11:02 am
Location: Austria

Post by schrm » September 23rd, 2018, 8:58 am

smike wrote:
September 23rd, 2018, 8:21 am
ja der verkürzte wird fast nur bei gedichten verwendet und manchen solos.
Ab dem 2. Abschnitt wird der inzwischen bei allen Solos angewendet, soviel ich weiß. Ist auch viel weniger nervig, als bei einem Solo immer den langen Disclaimer vorweg zu haben. Ich höre gerade eins, wo der Leser am Anfang UND am Ende jedes Kapitels seinen Namen und seinen Wohnort sagt. Das ist extrem nervig, und als DPL hätte ich vermutlich darum gebeten, es nur einmal zu sagen.
hm, jetzt komme ich vom thema ab, kurz mal:

siehst du, so sind die geschmäcker verschieden: ich verwende grundsätzlich das lange, aber ohne name/forennick.
ob der eine satz hinten oder vorne steht, hat für mich eher "pädagogische" auswirkungen.
so hört man den namen librivox, so er nicht weggeschnitten wurde, und die kurzbeschreibung der vorgänge - und vorspulen kann man auch..
das ist am ende anders, irgendwie,

...ich finde, wir sind im deutschen beim pl sowieso etwas zu streng, ehrlich gesagt.
es kam bei mir irgendwann der moment, wo ich mir bewusst wurde: was ich beim weekly poem abgeliefert habe bisher, wäre eher nicht durchs pl im deutschen gegangen..
auch was nebengeräusche betrifft, usw. - da fand ich mal die aussage von hugh:
OK, I never tire of saying this, but my absolute favourite reader of literature online (and sometime librivox volunteer), is miette:

http://www.enivrez.com/bedtime/

her dog barks, trucks roll by, she loses her place, swears occasionally when she messes up, but she reads wonderfully from sublime stories ... and that's what matters. The little mistakes, technical problems etc, to me, add to the experience of listening. It makes it a very intimate sort of thing, you really feel as if someone is reading to you - rather than listening to a performance.

now I'm not suggesting that we *encourage* background noise. but we can certainly accept some.

hugh.
viewtopic.php?p=6563#p6563

ich stimme bzgl dem fluchen definitiv nicht zu (dazu hätte ich nebenbei ein zitat von kitty bzgl texttreue :-) ) - und hatte hundegebell in einem pl, das nicht ganz rausgelöscht wurde. und dann, nach korrektur und leiser machen zwischen den worten, das ok bekam.

also im grossen und ganzen soll es nicht an mir liegen, solange die leserin oder der leser zufrieden ist und die abschnitte abliefert.
und in den faq steht sowieso etwas auch bzgl der fehlerquote:
"Project Gutenberg has a 99% accuracy rate target for its texts; we aim to equal or better that. For a 20 minute audio recording, 99% is equivalent to 12 seconds of error. Count to 12 and see how long that is. So, we think by a pretty objective measure, even with a few mistakes, we're doing pretty well."

also, aber..
zurück zum thema!

ich habe nichts gegen das "normale" intro, auch nichts gegen das verkürzte. aber gerade in einer sammlung kurzer texte sollte es kein problem sein, wenn das "normale" verwendet wird (und wennschon das verkürzte, dann mit irgendwelchen anhaltspunkten oder regeln, sonst wirds kaum gehen).
wie gesagt, ich bin für etwas mehr liberalität auch beim pl.
denkbar wäre auch, zb, dass das lange (wie bei vielen gedicht-projekten) nur beim ersten beitrag zu lesen ist. (und wenn keiner ein langes liest?)
deswegen möchte ich auf jeden fall trotzdem carolins meinung als mc dazu hören und berücksichtigen, dass die sammlung in zukunft auch andere, eventuell englischsprachige, mc haben kann.
Last edited by schrm on September 24th, 2018, 12:52 am, edited 2 times in total.
schrm
reader/12275


deutsch
wunderwelten viewtopic.php?f=60&t=70793
sammlung kurzer prosa viewtopic.php?f=60&t=71431

english
violet viewtopic.php?f=2&t=70567

smike
Posts: 1726
Joined: April 23rd, 2013, 3:44 am
Location: Germany

Post by smike » September 23rd, 2018, 9:41 am

Ich stimme nicht mit Hugh überein. Nebengeräusche wie Verkehrslärm o.ä. die man nicht beeinflussen kann, damit kann ich leben, aber zum Beispiel keine Katzen. Die Leute sollten ihre Katzen wirklich woanders unterbringen, wenn sie aufnehmen (ok, ok, ich mag keine Katzen, und deswegen ist meine Toleranzschwelle was Katzengeräusche anbelangt extrem niedrig).
Last edited by smike on September 23rd, 2018, 9:58 am, edited 1 time in total.
Claudia

So much to do, so little time...

hawe
Posts: 59
Joined: February 19th, 2017, 5:16 am

Post by hawe » September 23rd, 2018, 9:54 am

Super, dass Ihr die Sammlung kurzer Prosa weiterführt! Ich plane auch, wieder einen Text hierfür einzulesen... :wink:

zur Disclaimer-Diskussion:

Hokuspokus hatte immer vorneweg folgenden Text geschrieben:
"Am Anfang (Intro)

"[Titel des Textes] von [Name des Autors]. - Dies ist eine LibriVox-Aufnahme. Alle LibriVox-Aufnahmen sind lizenzfrei und in oeffentlichem Besitz. Weitere Informationen, und Hinweise zur Beteiligung an diesem Projekt, gibt es bei: librivoxPUNKTorg"
Wenn du magst, sage (entweder am Anfang oder am Ende):
"Aufgenommen von [Dein Name]"
Sage:
"[Titel]."

Am Ende (Outro)

Am Ende sage:
“Ende von [Titel]"
Wenn du magst, sage (entweder am Anfang oder am Ende):
"Aufgenommen von [Dein Name], Stadt, Dein Blog, Podcast, Webadresse]"

Bitte lass 5 Sekunden Stille am Ende Deiner Aufnahme, oder 10 Sekunden fuer Aufnahmen die laenger als 30 Minuten sind.

Für kurze Texte (etwa 500 Worte) kannst du auch einen verkürzten "Librivox Disclaimer" verwenden.

• "[Titel], von [Autor], gelesen für LibriVox.org "
• Am Ende der Aufnahme sage: "Ende von [Titel]. Diese Aufnahme ist in der Public Domain. (und wenn du magst) Gelesen von [dein Name, Datum, Ort, persönliche url]""

Da die meisten Texte im Prosa-Bereich länger sind als 500 Worte, würde ich es bei dieser Fassung belassen (langer Disclaimer also die Regel). Die kurzen Texte sind eher typisch für Gedichte, die hier ja nicht gesammelt werden...
Hawe

schrm
Posts: 671
Joined: February 10th, 2018, 11:02 am
Location: Austria

Post by schrm » September 23rd, 2018, 10:52 am

hawe wrote:
September 23rd, 2018, 9:54 am

Da die meisten Texte im Prosa-Bereich länger sind als 500 Worte, würde ich es bei dieser Fassung belassen (langer Disclaimer also die Regel). Die kurzen Texte sind eher typisch für Gedichte, die hier ja nicht gesammelt werden...
klingt vernünftig!
was ich mich erinnere, hatte ich probleme mit der formatierung bei der "normalen" vorlage/output des contemplates-automaten.
auf jeden fall steht es so ungefähr noch da, nur in anderer reihenfolge, zb.
und im zweifel bin ich, so es geht, für vereinfachungen bzw angleichung an die übliche handhabung.
nur kenne ich die gar nicht :lol:
:hmm:

carolin wird schon helfen... :help:

ahja und ps:
bitte gerne auch von dir einen beitrag :clap:
schrm
reader/12275


deutsch
wunderwelten viewtopic.php?f=60&t=70793
sammlung kurzer prosa viewtopic.php?f=60&t=71431

english
violet viewtopic.php?f=2&t=70567

schrm
Posts: 671
Joined: February 10th, 2018, 11:02 am
Location: Austria

Post by schrm » September 23rd, 2018, 10:57 am

smike wrote:
September 23rd, 2018, 9:41 am
Ich stimme nicht mit Hugh überein. Nebengeräusche wie Verkehrslärm o.ä. die man nicht beeinflussen kann, damit kann ich leben, aber zum Beispiel keine Katzen. Die Leute sollten ihre Katzen wirklich woanders unterbringen, wenn sie aufnehmen (ok, ok, ich mag keine Katzen, und deswegen ist meine Toleranzschwelle was Katzengeräusche anbelangt extrem niedrig).
:shock: 8-)
:twisted:
ich las mal: die hauptsache sind die leser - ohne leser gibt es keine lv-hörbücher. und ohne beiträge von leserinnen und lesern gibt es auch kein pl..
und das stimmt halt schon auch, claudia..

und ich bin ja froh als pl dieser sammlung, dass ich bei deinen beiträgen nicht mit katzengeschnurre, oder schmerzensschreien von dir wegen kratzern, oder..
rechnen muss :lol:
:twisted: ich schneid das bei mir schon auch raus :mrgreen:

*duck und weg*
schrm
reader/12275


deutsch
wunderwelten viewtopic.php?f=60&t=70793
sammlung kurzer prosa viewtopic.php?f=60&t=71431

english
violet viewtopic.php?f=2&t=70567

Boris
Posts: 456
Joined: October 29th, 2010, 2:33 pm
Location: Deutschland
Contact:

Post by Boris » September 23rd, 2018, 5:47 pm

Hallo Ihr Lieben,

wenn es gewünscht wird, lade ich die Datei nochmal mit dem langen Intro hoch, gar kein Problem, das dauert ja nur ein paar Momente; ich denke auch, das soll Caroline entscheiden.
Ansonsten wäre ich auch sehr erfreut über einen Beitrag von Dir, lieber Hawe, deine Zweig-Lesung hat mir sehr gut gefallen!

liebe Grüße

Boris

Carolin
LibriVox Admin Team
Posts: 39234
Joined: May 26th, 2010, 8:54 am
Location: the Netherlands
Contact:

Post by Carolin » September 24th, 2018, 12:15 am

Hiya, entschuldigt dass ich mich jetzt erst melde.

Der kurze disclaimer ist tatsächlich nur für gedichte gedacht. Hier geht es darum, dass der disclaimer lieber nicht länger als der text selbst sein sollte, was ja sonst oft der fall wäre. Streng genommen geht es auch echt um kurze gedichte. Ich persönlich finde es dann zu kompliziert um längere gedichte dann rauszufiltern und den langen disclaimer zu nutzen. Andere wohl auch, und so ist das gedichtsintro allgemein für gedichte anwendbar.

Bei Kurzgeschichten ist das anders. Die liegen im allgemeinen bei rund 10 bis 20 minuten und da ist das volle intro nicht zu lang. Was hier auch noch eine rolle spielt ist dass Kurzgeschichten oft einzeln genutzt werden von unseren hörern und dann der kontext nicht verschwinden sollten.

Ich hatte das kurze intro im ersten post übersehen, das tut mir leid. Macht aber sinn dass du schreibst dass es ein angepasstes template der gedichtssammlung ist, schrm. Ich schlage vor dass wir das ändern zum langen intro. Sollte ein sehr kurzer text aufgenommen werden können wir vielleicht noch eine Ausnahme machen. Ist das in Ordnung? :)
Carolin

Let me know if you are looking for a book suggestion for your next solo project!

schrm
Posts: 671
Joined: February 10th, 2018, 11:02 am
Location: Austria

Post by schrm » September 24th, 2018, 12:19 am

Carolin wrote:
September 24th, 2018, 12:15 am
Hiya, entschuldigt dass ich mich jetzt erst melde.

Der kurze disclaimer ist tatsächlich nur für gedichte gedacht. Hier geht es darum, dass der disclaimer lieber nicht länger als der text selbst sein sollte, was ja sonst oft der fall wäre. Streng genommen geht es auch echt um kurze gedichte. Ich persönlich finde es dann zu kompliziert um längere gedichte dann rauszufiltern und den langen disclaimer zu nutzen. Andere wohl auch, und so ist das gedichtsintro allgemein für gedichte anwendbar.

Bei Kurzgeschichten ist das anders. Die liegen im allgemeinen bei rund 10 bis 20 minuten und da ist das volle intro nicht zu lang. Was hier auch noch eine rolle spielt ist dass Kurzgeschichten oft einzeln genutzt werden von unseren hörern und dann der kontext nicht verschwinden sollten.

Ich hatte das kurze intro im ersten post übersehen, das tut mir leid. Macht aber sinn dass du schreibst dass es ein angepasstes template der gedichtssammlung ist, schrm. Ich schlage vor dass wir das ändern zum langen intro. Sollte ein sehr kurzer text aufgenommen werden können wir vielleicht noch eine Ausnahme machen. Ist das in Ordnung? :)
guten morgen,

perfekt!
vielen dank für deine rückmeldung, carolin!

--> somit die bitte an dich, boris, das lange intro zu lesen!

--> an boris im speziellen, und an alle: tut mir leid wegen der verwirrung, ich nehme das kurze intro ganz raus aus der vorlage (und dem ersten post)!

lg
schrm
reader/12275


deutsch
wunderwelten viewtopic.php?f=60&t=70793
sammlung kurzer prosa viewtopic.php?f=60&t=71431

english
violet viewtopic.php?f=2&t=70567

Carolin
LibriVox Admin Team
Posts: 39234
Joined: May 26th, 2010, 8:54 am
Location: the Netherlands
Contact:

Post by Carolin » September 24th, 2018, 8:09 am

:thumbs:
Carolin

Let me know if you are looking for a book suggestion for your next solo project!

Boris
Posts: 456
Joined: October 29th, 2010, 2:33 pm
Location: Deutschland
Contact:

Post by Boris » September 24th, 2018, 1:13 pm

Lieber Schrm,

hier ist nochmal die Datei mit dem langen Intro:

https://librivox.org/uploads/carolin/germancollection053_derfremde_bg_128kb.mp3

23:15

Was lediglich noch fehlt in Deiner VOrlage, ist der Hinweis "gelesen von..." für diejenigen, die es gerne drinhaben, ich habe es in meinem Fall auch dann an den Anfang gesetzt, wie ich es sonst auch bei dieser Sammlung immer getan habe, ich hoffe, das ist OK.

liebe Grüße

Boris

schrm
Posts: 671
Joined: February 10th, 2018, 11:02 am
Location: Austria

Post by schrm » September 24th, 2018, 1:17 pm

Boris wrote:
September 24th, 2018, 1:13 pm
Lieber Schrm,

hier ist nochmal die Datei mit dem langen Intro:

https://librivox.org/uploads/carolin/germancollection053_derfremde_bg_128kb.mp3

23:15

Was lediglich noch fehlt in Deiner VOrlage, ist der Hinweis "gelesen von..." für diejenigen, die es gerne drinhaben, ich habe es in meinem Fall auch dann an den Anfang gesetzt, wie ich es sonst auch bei dieser Sammlung immer getan habe, ich hoffe, das ist OK.

liebe Grüße

Boris
danke dir boris!
und das gleich zwei mal..

ich füge das gleich hinzu!

schönen abend allerseits!
schrm
reader/12275


deutsch
wunderwelten viewtopic.php?f=60&t=70793
sammlung kurzer prosa viewtopic.php?f=60&t=71431

english
violet viewtopic.php?f=2&t=70567

schrm
Posts: 671
Joined: February 10th, 2018, 11:02 am
Location: Austria

Post by schrm » September 25th, 2018, 1:20 pm

Boris wrote:
September 24th, 2018, 1:13 pm
Lieber Schrm,

hier ist nochmal die Datei mit dem langen Intro:

https://librivox.org/uploads/carolin/germancollection053_derfremde_bg_128kb.mp3

23:15

Was lediglich noch fehlt in Deiner VOrlage, ist der Hinweis "gelesen von..." für diejenigen, die es gerne drinhaben, ich habe es in meinem Fall auch dann an den Anfang gesetzt, wie ich es sonst auch bei dieser Sammlung immer getan habe, ich hoffe, das ist OK.

liebe Grüße

Boris


so, mit priorität eins plt:
dieses "gelesen von" ist in den vorlagen immer "aufgenommen von" und meines erachtens nach trotzdem ok.
vielen dank für die mühe und nochmals entschuldigung für die umstände!
pl 01 ok!
schrm
reader/12275


deutsch
wunderwelten viewtopic.php?f=60&t=70793
sammlung kurzer prosa viewtopic.php?f=60&t=71431

english
violet viewtopic.php?f=2&t=70567

lorda
Posts: 434
Joined: August 18th, 2017, 1:20 pm
Location: Rhineland Palatinate, Germany
Contact:

Post by lorda » September 26th, 2018, 7:19 pm

Hallo schrm,

auch bei dieser Sammlung möchte ich gerne wieder mitwirken. Mein Beitrag:

Autor: Arthur Obst (1866 - 1936)
Autor-Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Arthur_Obst
Titel: Flut (1904)
Text: http://gutenberg.spiegel.de/buch/landen-und-stranden-9650/9
Aufnahme: https://librivox.org/uploads/carolin/germancollection053_flut_loa_128kb.mp3
Länge: 13:07

Soweit ich gesehen habe fehlt der Autor noch im Katalog von LV.

Liebe Grüße aus der Pfalz. :)
Bernd

Don't dream it - be it

reader page from lorda

Post Reply