[FULL-DEUTSCH] Jenseit des Tweed, Fontane-mas

Deutsche Projekte, Nederlandstalige Projecten, Proyectos en español, projets en français, Projekty po polsku, 日本語のプロジェクト
Post Reply
ClaudiaSterngucker
Posts: 262
Joined: February 8th, 2017, 9:03 am
Location: St. Moritz, Switzerland

Post by ClaudiaSterngucker » February 22nd, 2018, 8:02 am

moniaqua wrote:
February 22nd, 2018, 1:09 am

Na gut, da brauch ich auch immer ewig, hmm, nur vier Stunden? Ich müsst mal aufpassen. Das mach ich bei den bloopers mit.
Du brauchst auch immer so viel Zeit zum Editieren? Ha, mich laust die Katz...dann bin ich also völlig normal! :mrgreen: :lol:
"Aus Druckerschwärze entstehen Dinge, Menschen, Geister und Götter, die man sonst nicht sehen könnte." Erich Kästner

RiDi
Posts: 175
Joined: September 3rd, 2017, 2:19 am
Location: Detmold, Germany

Post by RiDi » February 23rd, 2018, 2:41 am

Hallo Bernd,
ich habe Dich für den Abschnitt Oban eingetragen, danke!
Achtung - ich bin zwar noch nicht fertig mit dem PL Deines vorigen Abschnitts, - aber bald! - welfenelfe scheint Dich angesteckt zu haben :wink: : bitte achte beim Einlesen des Titels darauf, dass der Titel des Buches "Jenseit" des Tweed heißt - echt jetzt - und nicht "jenseits". Ich habe mich nicht verschrieben und ich glaube auch nicht, dass es ein Druckfehler ist. Fontane war bei der Titelwahl offensichtlich etwas eigen - und nicht nur da, wie wir schon festgestellt haben.

Viel Spaß!
Ricarda

Ingenious, really, how many ways muggles have found of getting along without magic. (Arthur Weasley)

My reading list
Mein aktuelles BC-Projekt: Jenseit des Tweed von Theodor Fontane

moniaqua
Posts: 1152
Joined: April 11th, 2013, 4:48 am
Location: Somewhere in the south

Post by moniaqua » February 23rd, 2018, 3:05 am

RiDi wrote:
February 23rd, 2018, 2:41 am
Ich habe mich nicht verschrieben und ich glaube auch nicht, dass es ein Druckfehler ist.
Ich hatte auch ein "jenseit" mitten im Satz in einem der Kapitel.

Müsste man dann allerdings nicht die Korrekturstufe zu wordperfect stellen? :hmm: Oder gilt das nur für den Titel?

RiDi
Posts: 175
Joined: September 3rd, 2017, 2:19 am
Location: Detmold, Germany

Post by RiDi » February 23rd, 2018, 3:27 am

Hallo Bernd,
hier sind meine PL Notizen zu Abschnitt 14, entschuldige, dass es so lange gedauert hat:

00:18 Der Titel lautet "jenseit" des Tweed, "jenseits" ohne das s, s.oben
10:26 da ist ein "in der" zu viel. Statt "der in H. oder E. Castle eintritt", höre ich "der IN DER in H. oder E. Castle eintritt"
15:00 ich höre "der von Jakob DER Zweite ermordet wurde" statt "der von Jakob DEM Zweiten ermordet wurde"
24:01 ich höre "sonderbaren" statt "sonderbarsten"

Ansonsten war es sehr angenehm zuzuhören.
"Wie schade, Sir Patrick, Ihr kommt einen Augenblick zu spät.... Nehmt Euren Neffen mit heim, es tut mir Leid, dass ihm der Kopf fehlt!"
:) :shock:
hmpf, those bloody Scots - echt schottischer Humor und so trocken erzählt....
Last edited by RiDi on February 23rd, 2018, 4:32 am, edited 1 time in total.
Ricarda

Ingenious, really, how many ways muggles have found of getting along without magic. (Arthur Weasley)

My reading list
Mein aktuelles BC-Projekt: Jenseit des Tweed von Theodor Fontane

RiDi
Posts: 175
Joined: September 3rd, 2017, 2:19 am
Location: Detmold, Germany

Post by RiDi » February 23rd, 2018, 3:34 am

moniaqua wrote:
February 23rd, 2018, 3:05 am

Müsste man dann allerdings nicht die Korrekturstufe zu wordperfect stellen? :hmm: Oder gilt das nur für den Titel?
Ui, Du stellst Fragen. :?
Ich denke, dass es schon in Ordnung ist, den Titel wortgenau zu überprüfen. Ansonsten kontrolliere ich den Wortlaut eigentlich nicht, außer ich stolpere über einen Ausdruck, dann schaue ich nach. Das ist für mich nicht wordperfect.

Mir hat hier auch jemand geflüstert, dass der Status wordperfect eher abschreckend wirkt, das möchte ich eigentlich vermeiden.
Ricarda

Ingenious, really, how many ways muggles have found of getting along without magic. (Arthur Weasley)

My reading list
Mein aktuelles BC-Projekt: Jenseit des Tweed von Theodor Fontane

moniaqua
Posts: 1152
Joined: April 11th, 2013, 4:48 am
Location: Somewhere in the south

Post by moniaqua » February 23rd, 2018, 3:53 am

RiDi wrote:
February 23rd, 2018, 3:34 am
Ui, Du stellst Fragen
Ja, gerne und immer wieder ;)
RiDi wrote:
February 23rd, 2018, 3:34 am
Ansonsten kontrolliere ich den Wortlaut eigentlich nicht, außer ich stolpere über einen Ausdruck, dann schaue ich nach. Das ist für mich nicht wordperfect.
Sehe ich auch so. Vielleicht meldet sich ja eine der Admins zu Wort, wie sie das sehen. Ich sehe schon den Punkt, dass der Titel genau sein sollte, so viel Aufwand ist das ja auch nicht. Und wer den Thread gelesen hat, müsste auch mitbekommen haben, dass Du das gerne so hättest :D

RiDi
Posts: 175
Joined: September 3rd, 2017, 2:19 am
Location: Detmold, Germany

Post by RiDi » February 23rd, 2018, 4:29 am

welfenelfe wrote:
February 17th, 2018, 4:18 am
Nur eine halbe Stunde Dunde hat wenigstens einen Binnenreim :D :wink:
:D

Dieter, PL ist jetzt ok, vielen Dank für die Mühe! :clap:
Ricarda

Ingenious, really, how many ways muggles have found of getting along without magic. (Arthur Weasley)

My reading list
Mein aktuelles BC-Projekt: Jenseit des Tweed von Theodor Fontane

RiDi
Posts: 175
Joined: September 3rd, 2017, 2:19 am
Location: Detmold, Germany

Post by RiDi » February 23rd, 2018, 5:16 am

Hallo Monika,
ich versuche, meine Rückstände aufzuholen.....

PL Notizen zu Abschnitt 11:
13:08 ich höre "lebt sich das Terrain" statt "hebt sich das Terrain"

Und vorab, ich habe Deine Aufnahmen durch Checker prüfen lassen. Er meldet, dass Du bei Abschnitt 20 einen DC Bias von + 4 hast. Bei 11 und 18 sind es jeweils +1.
Es gab im Thread "interssante Kriminalprozesse" Infos dazu. Lt. Audacity Handbuch ist alles im Rahmen von +/-2 in Ordnung. + 4 solltest Du korrigieren. Ein zu starker DC Bias kann zu Verzerrungen bei Verstärkungen führen. Das Handbuch empfiehlt, ihn grundsätzlich bei jeder Aufnahme zu normalisieren:
file:///C:/Program%20Files/audacity/help/manual/man/dc_offset.html

Ich habe mir das inzwischen auch angewöhnt, nachdem Claudia festgestellt hatte, dass meine Aufnahmen auch immer einen kleinen DC Bias haben.
Ricarda

Ingenious, really, how many ways muggles have found of getting along without magic. (Arthur Weasley)

My reading list
Mein aktuelles BC-Projekt: Jenseit des Tweed von Theodor Fontane

moniaqua
Posts: 1152
Joined: April 11th, 2013, 4:48 am
Location: Somewhere in the south

Post by moniaqua » February 23rd, 2018, 6:20 am

RiDi wrote:
February 23rd, 2018, 5:16 am
13:08 ich höre "lebt sich das Terrain" statt "hebt sich das Terrain"
Danke, ich werde das anhören.
RiDi wrote:
February 23rd, 2018, 5:16 am
Und vorab, ich habe Deine Aufnahmen durch Checker prüfen lassen. Er meldet, dass Du bei Abschnitt 20 einen DC Bias von + 4 hast. Bei 11 und 18 sind es jeweils +1.
Es gab im Thread "interssante Kriminalprozesse" Infos dazu. Lt. Audacity Handbuch ist alles im Rahmen von +/-2 in Ordnung. + 4 solltest Du korrigieren. Ein zu starker DC Bias kann zu Verzerrungen bei Verstärkungen führen. Das Handbuch empfiehlt, ihn grundsätzlich bei jeder Aufnahme zu normalisieren:
file:///C:/Program%20Files/audacity/help/manual/man/dc_offset.html
FYI:
https://community.ardour.org/node/13261

Ich weiß nicht, wie checker den DC-offset ermittelt. Ich habe bei der fraglichen Aufnahme reingezoomt; die Kurve liegt wunderschön auf der Mittelachse. Ich frage mal einen Tontechniker, was er zu dem Thema meint, so langsam interessiert es mich :)

ClaudiaSterngucker
Posts: 262
Joined: February 8th, 2017, 9:03 am
Location: St. Moritz, Switzerland

Post by ClaudiaSterngucker » February 23rd, 2018, 8:59 am

RiDi wrote:
February 23rd, 2018, 5:16 am

Ich habe mir das inzwischen auch angewöhnt, nachdem Claudia festgestellt hatte, dass meine Aufnahmen auch immer einen kleinen DC Bias haben.
Ich korrigiere den DC Bias auch bei jeder Aufnahme, einfach um sicher zu sein, dass keine Verzerrungen vorhanden sind, die ich eben nicht hören könnte - darum kann ich auch schwer beurteilen, ob der Bias auch wirklich einen negativen Effekt auf die Tonqualität hat und eine Korrektur unbedingt notwendig ist. Ist es nicht wunderbar, wie easy sich dieses Problem(chen) mit drei Klicks beheben lässt? Ich geniesse das immer...bevor es den mouth noise Knubbel an den Kragen geht. Komme mir dabei immer vor wie Aschenputtel: "...die schlechten ins Kröpfen (also raus), die guten ins Töpfchen." :roll:
"Aus Druckerschwärze entstehen Dinge, Menschen, Geister und Götter, die man sonst nicht sehen könnte." Erich Kästner

Kitty
LibriVox Admin Team
Posts: 14283
Joined: March 28th, 2014, 5:57 am

Post by Kitty » February 23rd, 2018, 10:16 am

ClaudiaSterngucker wrote:
February 23rd, 2018, 8:59 am
Ich korrigiere den DC Bias auch bei jeder Aufnahme, einfach um sicher zu sein, dass keine Verzerrungen vorhanden sind, die ich eben nicht hören könnte - darum kann ich auch schwer beurteilen, ob der Bias auch wirklich einen negativen Effekt auf die Tonqualität hat und eine Korrektur unbedingt notwendig ist.
also ich kann aus meiner DPL rookie Zeit berichten, dass ich mal ein Solo gecheckt habe, da war der DC bias (jetzt haltet euch fest) zwischen 900 und 1100 :shock: Und ich habe nichts Negatives in der Tonqualität bemerkt. Ich habe Boris angeraten, das zu korrigieren, und schlussendlich haben wir das Problem auch in den Griff bekommen, aber ich frage mich, inwiefern es wirklich wichtig ist. Also wie Ricarda jetzt meinte, +4 muss man auf keinen Fall verbesseren, meiner Meinung nach. Wie Monika sagte, die Aufnahme ist bei 4 noch absolut nicht dezentriert. Wenn's über 10 wird, dann würde ich was sagen, aber drunter nicht. Zumindest es mal erwähnen, dass der Leser aufpassen sollte, dass es nicht noch höher wird.

Die Diskussion über den hohen DC bias könnt ihr hier nachlesen: viewtopic.php?p=1200832#p1200832
und Carolins Antwort: viewtopic.php?p=1201063#p1201063

Ach übrigens, sehr oft ist das Problem zu lösen, wenn ihr mal auf der linken Leiste, neben den "soundwaves" kuckt: da sind zwei Sliders und die sollten schon voll in der Mitte zwischen - und + sein. Manchmal kommt man mit der Maus da dran und clickt aus Versehen und das verschiebt sich und dann wird die Aufnahme halt "dezentriert" und sowas macht einen DC bias oft aus. Ihr könnt ja mal eure Leisten checken. Ist immer besser das Problem zu lösen anstatt dauernd Nachzubessern. ;)

Sonia

Gavenport
Posts: 907
Joined: September 29th, 2014, 1:26 pm
Location: Gomadingen / Germany

Post by Gavenport » February 23rd, 2018, 10:23 am

RiDi wrote:
February 23rd, 2018, 3:27 am
Hallo Bernd,
hier sind meine PL Notizen zu Abschnitt 14, entschuldige, dass es so lange gedauert hat:

00:18 Der Titel lautet "jenseit" des Tweed, "jenseits" ohne das s, s.oben
10:26 da ist ein "in der" zu viel. Statt "der in H. oder E. Castle eintritt", höre ich "der IN DER in H. oder E. Castle eintritt"
15:00 ich höre "der von Jakob DER Zweite ermordet wurde" statt "der von Jakob DEM Zweiten ermordet wurde"
24:01 ich höre "sonderbaren" statt "sonderbarsten"

Ansonsten war es sehr angenehm zuzuhören.
"Wie schade, Sir Patrick, Ihr kommt einen Augenblick zu spät.... Nehmt Euren Neffen mit heim, es tut mir Leid, dass ihm der Kopf fehlt!"
:) :shock:
hmpf, those bloody Scots - echt schottischer Humor und so trocken erzählt....
Geflickt und hochgeladen - bei 10:26 das war ein Editierfehler: vergessen rauszuschneiden ;-)
Die Datei hat dadurch eine Sekunde verloren und dauert jetzt nur noch 25:13...

welfenelfe
Posts: 83
Joined: August 18th, 2017, 9:25 am
Location: Lower Saxony, Germany, EU
Contact:

Post by welfenelfe » February 24th, 2018, 3:28 am

Dieter, PL ist jetzt ok, vielen Dank für die Mühe! :clap:
Mühe?!!! :lol: :lol: :lol: :lol:
Welfenelfe


Hier könnte Ihre Werbung stehen

moniaqua
Posts: 1152
Joined: April 11th, 2013, 4:48 am
Location: Somewhere in the south

Post by moniaqua » February 24th, 2018, 4:16 am

moniaqua wrote:
February 23rd, 2018, 6:20 am
Ich frage mal einen Tontechniker, was er zu dem Thema meint, so langsam interessiert es mich :)
Zu dem Thema kam inzwischen zusammengefasst folgendes:
Die Aufnahmen haben einen absolut minimalen offset; das kann immer wieder mal auftreten und hängt mit der Schaltung in den Geräten zusammen. Es gibt wohl Geräte, die keinen offset produzieren (aber die will ich mir nicht leisten ;) Es gibt keine hörbaren Störungen durch den offset. Also, alles im grünen Bereich :)

Zu dem Satz aus dem manual, meinst Du diesen:
You should check for and remove offset in any audio you are working with before editing it, even if the audio is not your own recording but an audio file you have obtained elsewhere.
?
Da wäre dann nicht any betont, sondern before und das wieder finde ich auch sinnvoll, wenn man einen offset korrigieren muss. Auf der Seite ist übrigens ein schönes Bild wie DC Bias ausschaut. Ich glaube, solange der offset nicht 4% (die hintere Zahl in checker) ist, muss ich mir keine Sorgen machen :)

Mir wurde mal irgendwann geraten, zum PLen nicht auf die Informationen zu schauen, sondern welche Warnungen checker bei gentle ausgibt, sonst mache man sich nur verrückt. :)

RiDi
Posts: 175
Joined: September 3rd, 2017, 2:19 am
Location: Detmold, Germany

Post by RiDi » February 24th, 2018, 6:53 am

Hallo Monika und Sonia,
danke für die Infos, die Ihr hier zusammengetragen habt. Sehr interessant.
Monika, dann streiche gerne meinen diesbezüglichen Kommentar.
Ricarda

Ingenious, really, how many ways muggles have found of getting along without magic. (Arthur Weasley)

My reading list
Mein aktuelles BC-Projekt: Jenseit des Tweed von Theodor Fontane

Post Reply