gemeinfreie Quellen DE?

Deutsch, Español, Français, Nederlands, Polski, Português, 日本語 ...
Post Reply
redaer
Posts: 537
Joined: February 23rd, 2008, 1:31 pm

Post by redaer » June 17th, 2019, 11:46 pm

LV akzeptiert alle Texte auf gutenberg.org, da diese nach US Recht gemeinfrei sind. Für Vorleser in der EU müssen Autor etc. vor 70 Jahren gestorben sein.
Nutzer aus Deutschland können zur Zeit nicht auf gutenberg.org zugreifen. Wie entscheidet LV, ob Texte von gutenberg.spiegel.de und www.zeno.org gemeinfrei sind?

Z.B.

Text nicht vor 1923 erschienen:
http://www.zeno.org/Literatur/M/Schiller,+Friedrich/Dramen/Die+Braut+von+Messina+oder+die+feindlichen+Br%C3%BCder
Quelle:
Friedrich Schiller: Sämtliche Werke, Band 2, München 1962.
Entstanden 1802–03, Erstdruck: Tübingen (Cotta) 1803. Uraufführung am 19.3.1803 in Weimar.
Lizenz:
Gemeinfrei

Text vor 1923 erschienen
https://gutenberg.spiegel.de/buch/die-braut-von-messina-3316/1
booktitle Schillers Sämmtliche Werke, Zweiter Band
author Friedrich Schiller
year 1879
publisher J. G. Cotta'sche Buchhandlung
address Stuttgart

Grüße
redaer

redaer
Posts: 537
Joined: February 23rd, 2008, 1:31 pm

Post by redaer » June 19th, 2019, 10:07 pm

Hokuspokus wrote:
June 8th, 2016, 1:26 pm

Ich sehe mit großer Traurigkeit, dass es sich inzwischen durchgesetzt hat, keine Neuauflagen oder Nachdrucken mehr zu akzeptieren.
[…]
Diese Quellen werden in Zukunft nicht mehr möglich sein:
- zeno.org wenn der Scann auf einer Ausgabe von nach 1922 stammt (das ist über den Daumen 70%)
- Gutenberg.de, wenn nicht ganz klar angegeben ist, dass das Buch vor 1923 gedruckt wurde.
- Wikisource, wenn nicht auch der Scann mit Druckdatum vorliegt.
Sofern dies noch gilt, scheidet in meinem Beispiel Zeno http://www.zeno.org/Literatur/M/Schiller,+Friedrich/Dramen/Die+Braut+von+Messina+oder+die+feindlichen+Br%C3%BCder als Quelle aus, LV akzeptiert gutenberg.spiegel.de https://gutenberg.spiegel.de/buch/die-braut-von-messina-3316/1 sowie www.gutenberg.org: http://www.gutenberg.org/ebooks/6496
redaer

Louthelogophile
Posts: 6
Joined: June 25th, 2019, 12:11 pm
Location: Maine, USA

Post by Louthelogophile » June 25th, 2019, 6:58 pm

Haben Sie Zugang für Google Books in Deutschland? In den USA mindestens gab es viel Bücher da auf Deutsch.

Availle
LibriVox Admin Team
Posts: 16447
Joined: August 1st, 2009, 11:30 pm
Contact:

Post by Availle » June 25th, 2019, 7:05 pm

Google books is not really an acceptable/preferable source because they often limit viewing from another country than the US.
Cheers,
Ava.

--
AvailleAudio.com

schrm
Posts: 1459
Joined: February 10th, 2018, 11:02 am
Location: Austria

Post by schrm » June 26th, 2019, 10:49 am

redaer wrote:
June 19th, 2019, 10:07 pm
Hokuspokus wrote:
June 8th, 2016, 1:26 pm

Ich sehe mit großer Traurigkeit, dass es sich inzwischen durchgesetzt hat, keine Neuauflagen oder Nachdrucken mehr zu akzeptieren.
[…]
Diese Quellen werden in Zukunft nicht mehr möglich sein:
- zeno.org wenn der Scann auf einer Ausgabe von nach 1922 stammt (das ist über den Daumen 70%)
- Gutenberg.de, wenn nicht ganz klar angegeben ist, dass das Buch vor 1923 gedruckt wurde.
- Wikisource, wenn nicht auch der Scann mit Druckdatum vorliegt.
Sofern dies noch gilt, scheidet in meinem Beispiel Zeno http://www.zeno.org/Literatur/M/Schiller,+Friedrich/Dramen/Die+Braut+von+Messina+oder+die+feindlichen+Br%C3%BCder als Quelle aus, LV akzeptiert gutenberg.spiegel.de https://gutenberg.spiegel.de/buch/die-braut-von-messina-3316/1 sowie www.gutenberg.org: http://www.gutenberg.org/ebooks/6496
bin zwar kein mc, kann auch keine aw geben die nicht korrekturbedürftig wäre... aber: das zitat gilt noch!

-die spiegel.gutenberg quelle hat die quellenangabe, was meiner erfahrung nach akzeptabel ist, aber nicht immer ideal. wenn zb firstpublished da steht, printyear und copyrightyear unterschiedlich sind, und eine der datenangaben nach 1923... letztendlich sollte die beurteilung einer quelle nicht abhängig sein von deutschkenntnissen, interpretationsfragen und rechtlichem hintergrundwissen, wenn es um 2-200? rechtliche systeme (in kombinationen..) geht. diese gesetze, die in kombinationen gelten für den leser und den bc und weil die server nunmal in den usa stehen... sind aus selbstschutzgründen und für den fortbestand von lv zu beachten.
andererseits habe ich schon für projekte gelesen, bei denen spiegel.gutenberg die erste seite in kopie hatte mit dem druckjahr. der scan der ersten seite mit druckjahr und lebensdaten von autor, übersetzer usw sind halt nunmal beides zu beachten, wenn man in der eu lebt und mit servern in den usa arbeitet.
beispiel: https://gutenberg.spiegel.de/buch/fabeln-5689/1 (dieses buch ist im katalog seit kurzem).

- die quellen auf gutenberg.org werden bestens auf das rechtliche pberprüft, deswegen geniessen sie einen "bestens geeignet für lv status". letztendlich kann aber ein hier legales buch dort drüben nicht legal gelesen werden und umgekehrt. genau deswegen wurde project gutenberg in deutschland gerichtlich verurteilt, genau deswegen können deutsche derzeit nicht auf gutenberg.org zugreifen: es gab texte, die für deutsche zugänglich waren, aber nicht hätten sein dürfen.

- zeno bietet originalscans - das ist immer gut... wenn dann noch ein druckjahr angebenen ist, wunderbar. die ausgabe mit rechten 1962 sind auch laut deutschen gesetzen nicht gänzlich urheberrechtsfrei - eventuell wurde da redigiert, redaktionell bearbeitet, angeglichen und gesetzt, usw. n
ach welchen masstäben zeno das beurteilt kann ich nicht sagen - zeno gilt hier auf lv ebenso als "ziemlich" verlässliche quelle.
ich persönlich mag zeno nicht so...und im zweifelsfall denke ich mir: lieber eine definitiv rechtlich einwandfreie alternative suchen... es ist nicht nur für librivox und bzgl gerichtsurteilen (siehe oben bzgl project gutenberg), es geht da auch um deutsche als bc und oder leser.

es gibt zb noch archive.org mit massen an scans..nicht alle haben ein druckjahr, und ich war schonmal deswegen wirklich sehr sehr betrübt.
aber...ich möchte lieber weiter für lv lesen und bücher bc-en...
und es gibt stiftungen, museen, sammler und viele mehr, die scans deutscher, urheberrechtsfreier bücher veröffentlichen. die scans selbst sind eventuell nicht gemeinfrei, die homepages und designs der homepage auch nicht (das ist nebenbei der standpunkt von spiegel.gutenberg selbst, habe ich irgendwo mal gelesen), usw...
aber die texte sind es.

lg

Gavenport
Posts: 1146
Joined: September 29th, 2014, 1:26 pm
Location: Gomadingen / Germany

Post by Gavenport » July 21st, 2019, 3:26 pm

redaer wrote:
June 17th, 2019, 11:46 pm
LV akzeptiert alle Texte auf gutenberg.org, da diese nach US Recht gemeinfrei sind. Für Vorleser in der EU müssen Autor etc. vor 70 Jahren gestorben sein.
Nutzer aus Deutschland können zur Zeit nicht auf gutenberg.org zugreifen....
Mit dem TOR-Browser geht das, auch der Opera-Browser hat eine VPN-Funktion. Das macht das Laden langsamer aber man kann auch aus Deutschland auf gutenberg.org zugreifen.
Wie sonst soll ich sonst manche Projekte PL'en wenn ich den text mitlesen will? :mrgreen:

Post Reply