[DEUTSCH] Welches Mikrofon verwendet ihr?

Deutsch, Español, Français, Nederlands, Polski, Português, 日本語 ...
Boris
Posts: 439
Joined: October 29th, 2010, 2:33 pm
Location: Deutschland
Contact:

Post by Boris » July 25th, 2017, 12:01 pm

Liebe Community,

ich überlege, mir vielleicht noch ein anderes Mikrofon zuzulegen, und wollte mich da ein wenig von Euren Empfehlungen inspirieren lassen - welche Mikros verwendet Ihr? Nehmt ihr mit Mikrofon und Computer auf, oder habt Ihr einen eigenen Recorder?

Danke für Eure Tipps,

liebe Grüße

Boris

Availle
LibriVox Admin Team
Posts: 15246
Joined: August 1st, 2009, 11:30 pm
Contact:

Post by Availle » July 25th, 2017, 3:48 pm

Ich habe den zoom h2 recorder und bin vollauf zufrieden. Einfach zu benutzen und transportieren, laeuft mit Batterien oder mit Strom, verschiedene Einstellungen moeglich von 90 Grad fuer meine Buecher bis 180 Grad surround Aufnahmen fuer Bands oder so.

Ich habe ihn vor 5 oder 6 Jahren um 150 EUR gekauft und es nie bereut. Leider gibt's den nicht mehr, sondern nur das Nachfolgemodell, ich nehme an das ist sogar noch besser?

Editieren dann am laptop mit audacity.
Cheers,
Ava.

--
AvailleAudio.com

Inspired by LibriVox: The 8 Views of Lake Biwa

Carolin
LibriVox Admin Team
Posts: 38489
Joined: May 26th, 2010, 8:54 am
Location: the Netherlands
Contact:

Post by Carolin » July 27th, 2017, 2:23 am

ich hab das samson g-track. davor habe ich lange mit dem samson gomic aufgenommen und war sehr gluecklich damit :)
Carolin

moniaqua
Posts: 823
Joined: April 11th, 2013, 4:48 am
Location: Somewhere in the south

Post by moniaqua » July 27th, 2017, 4:31 am

Boris wrote: ich überlege, mir vielleicht noch ein anderes Mikrofon zuzulegen, und wollte mich da ein wenig von Euren Empfehlungen inspirieren lassen - welche Mikros verwendet Ihr? Nehmt ihr mit Mikrofon und Computer auf, oder habt Ihr einen eigenen Recorder?
Ich verwende entweder den McCrypt DR3 (Recorder) oder die Kombi Røde NT5 / M-Audio Fasttrack Pro am Computer. Das M-Audio gibt es aber schon längst nicht mehr; da müsstest nach einem anderen Interface schauen. Es ist für Textaufnahmen auch ein bisschen Overkill; ich hatte mir das für Gesangsaufnahmen zugelegt.

Hokuspokus
LibriVox Admin Team
Posts: 8015
Joined: October 24th, 2007, 12:17 pm
Location: Germany
Contact:

Post by Hokuspokus » July 28th, 2017, 8:07 am

Mein Mikro ist ein ganz einfaches von Logitech, hat knapp 30,- € gekostet. Wird glaub nicht mehr hergestellt. Aufgerüstet mit einem Plopfilter aus Blumendraht und Nylonstrumpf. Ich nehme direkt am Rechner auf und editiere dann natürlich auch da.

Boris
Posts: 439
Joined: October 29th, 2010, 2:33 pm
Location: Deutschland
Contact:

Post by Boris » July 30th, 2017, 8:24 am

Ihr Lieben,

ich danke Euch sehr für Eure Rückmeldung, ich habe fleißig geforscht und gelesen und dabei Eure Empfehlungen im Hinterkopf behalten, zumal Eure Aufnahmen ja nicht nur prachtvoll gelesen sind, sondern auch technisch qualitativ sehr hochwertig sind.
Dass es letztendlich doch ein anderes Mikrofon geworden ist, lag an einem unverschämt günstigen Ebay-Angebot, direkt hier in meiner Nähe (ich konnte es selbst abholen fahren), so dass ich ein Blue Yeti-Mikrofon ersteigern konnte. Das Gerät ist wirklich toll, und all meine Soundkarten-, Soundtreiber-, Lautstärke- und Hintergrundrausch-Probleme sind Geschichte...
Einstecken und loslegen, ein echter Traum, ich habe ein Gedicht von Annette von Droste Hülshoff aufgenommen (auch mit dem Titel "Der Traum", allerdings kommen keine blauen Yetis darin vor...), ohne Rauschfilter, Verstärkung etc., und ich denke, es klingt sehr gut.
Wer sich übrigens für die Thematik interessiert, hier bei librivox gibt es mehrere "microphone showdowns", bei der die englischsprachige Community auf unterschiedlichen Geräten einen kurzen Textauszug gesprochen hat, so dass man vergleichen kann.
Siehe zum Beispiel hier:

https://librivox.org/microphone-showdown-i-wandered-lonely-as-a-cloud-by-william-wordsworth/

Dass Equipment nicht teuer sein muss, um tolle Aufnahmen zu realisieren, hat ja Hokuspokus bewiesen, die mit einem günstigen Mikrophon und einem selbgemachten Pop-Filter Aufnahmen vorlegt, die nicht nur interpretatorisch allererste Sahne sind, sondern auch technisch einwandfrei gemacht sind. Chapeau!

danke Euch allen nochmal,

liebe Grüße

Boris

Carolin
LibriVox Admin Team
Posts: 38489
Joined: May 26th, 2010, 8:54 am
Location: the Netherlands
Contact:

Post by Carolin » July 31st, 2017, 1:02 am

:clap: :clap:
Carolin

moniaqua
Posts: 823
Joined: April 11th, 2013, 4:48 am
Location: Somewhere in the south

Post by moniaqua » July 31st, 2017, 1:49 am

Boris wrote: so dass ich ein Blue Yeti-Mikrofon ersteigern konnte.
Ist doch super! Das blue yeti wird hier auch sehr gerne verwendet; meist von den Englisch sprechenden Lesern.

Karlsson
Posts: 1423
Joined: March 30th, 2010, 12:14 pm
Location: Sauerland, Germany

Post by Karlsson » August 4th, 2017, 12:40 am

Ich bin mal wieder zu spät und wahrscheinlich interessiert es keinen mehr so recht, aber ich habe auch das Blue Yeti und bin happy damit. Ich finde, Du hast eine gute Wahl getroffen, Boris, wie ich acuh beim PLen feststellen konnte :D

Horst

Boris
Posts: 439
Joined: October 29th, 2010, 2:33 pm
Location: Deutschland
Contact:

Post by Boris » August 4th, 2017, 7:37 am

Lieber Horst,

doch, zumindest bei mir ist das Interesse für diese Frage ungebrochen, und Dein Beitrag ist sicher nicht zu spät, um mir eine hochwillkommene Bestätigung eines gelungenen Kaufes zu geben :thumbs: Zumal auch Dein "Blauer Yeti" ganz hervorragend klingt :clap:

liebe Grüße

ClaudiaSterngucker
Posts: 256
Joined: February 8th, 2017, 9:03 am
Location: St. Moritz, Switzerland

Post by ClaudiaSterngucker » October 3rd, 2017, 6:40 am

Availle wrote:Ich habe den zoom h2 recorder und bin vollauf zufrieden. Einfach zu benutzen und transportieren, laeuft mit Batterien oder mit Strom, verschiedene Einstellungen moeglich von 90 Grad fuer meine Buecher bis 180 Grad surround Aufnahmen fuer Bands oder so.

Ich habe ihn vor 5 oder 6 Jahren um 150 EUR gekauft und es nie bereut. Leider gibt's den nicht mehr, sondern nur das Nachfolgemodell, ich nehme an das ist sogar noch besser?

Editieren dann am laptop mit audacity.
An diese Möglichkeit habe ich bisher noch gar nicht gedacht! Ich habe bei digitec den Zoom H2n gefunden, der kostet CHF 145.-, und diese Summe könnte man sich wirklich noch zusammensparen. :wink: Da ich keinen festen Platz zum Aufnehmen habe und mit dem ganzen Equipment dauernd in den Keller muss, hört sich so ein Audiorecorder nach einer guten Lösung an. Ich arbeite nachts in leeren Arztpraxen; und so ein kleines, leichtes Gerätchen könnte ich locker mit zur Arbeit nehmen und dort aufnehmen (selbstverständlich nicht während der Arbeitszeit, dafür würde ich natürlich früher erscheinen). :mrgreen: Ist die Aufnahmequalität so gut wie bei einem Mikro?
"Aus Druckerschwärze entstehen Dinge, Menschen, Geister und Götter, die man sonst nicht sehen könnte." Erich Kästner

moniaqua
Posts: 823
Joined: April 11th, 2013, 4:48 am
Location: Somewhere in the south

Post by moniaqua » October 3rd, 2017, 7:19 am

ClaudiaSterngucker wrote: Ist die Aufnahmequalität so gut wie bei einem Mikro?
Es rauscht einen Klacks mehr als mit einem guten Mikro und Audiointerface aber die Qualität reicht immer noch dicke aus. Für den Einsatz in leeren Arztpraxen ideal :)

Availle
LibriVox Admin Team
Posts: 15246
Joined: August 1st, 2009, 11:30 pm
Contact:

Post by Availle » October 3rd, 2017, 7:24 am

Hoer's Dir doch einfach an :wink:
Mein neuestes Oevre: http://librivox.org/history-suez-canal-by-ferdinand-de-lesseps/

Ich habe einen sehr ruhigen und vor allem gut gepolsterten Aufnahmeraum, also ist kaum Rauschentfernung noetig.
Derartige Aufnahmegeraete sind im allgemeinen anfaelliger fuer Nebengeraeusche und fuer Hall als ein Mikro das Du vor der Nase traegst. Besonders letzteres ist wichtig - wenn es zuviel hallt, ist die Aufnahme recht unangenehm anzuhoeren finde ich (obwohl mono einen grossen Unterschied macht).

Also wie gesagt, ich bin sehr zufrieden mit meinem zoom, aber es ist u. U. nicht fuer jeden eine Option.
Cheers,
Ava.

--
AvailleAudio.com

Inspired by LibriVox: The 8 Views of Lake Biwa

ClaudiaSterngucker
Posts: 256
Joined: February 8th, 2017, 9:03 am
Location: St. Moritz, Switzerland

Post by ClaudiaSterngucker » October 3rd, 2017, 8:21 am

Availle wrote:Hoer's Dir doch einfach an :wink:
Mein neuestes Oevre: http://librivox.org/history-suez-canal-by-ferdinand-de-lesseps/
Bin jetzt gerade am Hören! Wow, Dein Englisch ist fantastisch, Du liest einfach wundervoll und die Aufnahme ist perfekt...und die Geschichte mega interessant! Bei Dir klingt es so mühelos, flüssig und klar, ich möchte einfach die Augen schliessen und in die Story eintauchen. Also, dieses Hörbuch kommt heute mit mir zur Arbeit!

Image

Ja, das mit dem Hall ist in Arztpraxen bestimmt ein Problem, ausser vielleicht in diesem winzigen Kämmerlein im Röntgenraum, von wo aus der Apparat gesteuert wird und dessen dicke Strahlenschutztüre keinerlei Geräusche durchlässt. Ich muss einfach eine Lösung finden, denn für längere Aufnahmen ist der Keller oder die Waschküche nicht geeignet, und dieses dauernde Herumtragen, Auf - und Abbauen des Equipments ist halt auch zeitraubend und umständlich. Über so einen Audiorecorder werde ich noch einmal gründlich nachdenken...ich glaube, für mich wäre das wirklich eine gute Option...mille grazie!

P.S. Ich muss direkt mal nachschauen, ob es in der Public Domaine einen Arztroman gibt, die Umgebung wäre inspirierend...und die attraktiven Assistenzärzte erst... :mrgreen: :wink:

P.P.S. Jaaaa, bin schon fündig geworden: Adolf Kussmaul, 'Jugenderinnerungen eines alten Arztes'!

http://gutenberg.spiegel.de/buch/jugenderinnerungen-eines-alten-arztes-5691/1
"Aus Druckerschwärze entstehen Dinge, Menschen, Geister und Götter, die man sonst nicht sehen könnte." Erich Kästner

Availle
LibriVox Admin Team
Posts: 15246
Joined: August 1st, 2009, 11:30 pm
Contact:

Post by Availle » October 3rd, 2017, 3:52 pm

Attraktive Assistenzaerzte in winzig-abgeschiedenen Roentgenkaemmerchen... Was sind denn das fuer Phantasien?

Ich glaube nicht, dass Du da viel zum Aufnehmen kommst...

:mrgreen:
Cheers,
Ava.

--
AvailleAudio.com

Inspired by LibriVox: The 8 Views of Lake Biwa

Post Reply