[DEUTSCH] Erste und Zweite Hilfe

Deutsch, Español, Français, Nederlands, Polski, Português, 日本語 ...
Carolin
LibriVox Admin Team
Posts: 35184
Joined: May 26th, 2010, 8:54 am
Location: the Netherlands
Contact:

Post by Carolin » July 27th, 2017, 2:18 am

das ist vielleicht eine dumme frage aber bist du sicher dass das mikro von audacity erkannt wird? bei bearbeiten > einstellungen kannst du das einstellen. bei mir klingen die aufnahmen naemlich verrauscht und leise wenn audacity das eingebaute mikro benutzt.
Carolin

Three things in human life are important: the first is to be kind; the second is to be kind; and the third is to be kind. Henry James

Boris
Posts: 352
Joined: October 29th, 2010, 2:33 pm
Location: Deutschland
Contact:

Post by Boris » July 28th, 2017, 3:17 pm

Liebe Carolin,

die Frage ist gar nicht dumm, sondern sicher sehr berechtigt, daran lag es aber nicht; woran es letztendlich lag, kann ich nicht sagen, trotz aller Bemühungen, Änderungen an den Einstellungen etc. war es immer viel zu leise. Letztlich konnte ich mir nur dank eines verdienstvollen freeware Tools ("APO Equalizer") behelfen - damit kann man die Lautstärke des Computers noch weiter erhöhen - damit allerdings auch das Rauschen, das ich dann wieder mit Audacity entfernen darf - was ich vorher nie musste. Nunja, als Kompromiss kann ich damit leben.

Jedenfalls danke für Deine Hilfe! :thumbs:

liebe Grüße

Boris

Carolin
LibriVox Admin Team
Posts: 35184
Joined: May 26th, 2010, 8:54 am
Location: the Netherlands
Contact:

Post by Carolin » July 30th, 2017, 1:49 am

Ah zum glück, boris, ich bin froh das zu hören :thumbs:
Carolin

Three things in human life are important: the first is to be kind; the second is to be kind; and the third is to be kind. Henry James

lorda
Posts: 227
Joined: August 18th, 2017, 1:20 pm
Location: Rhineland Palatinate, Germany
Contact:

Post by lorda » August 31st, 2017, 5:11 pm

Dann schrei ich auch mal laut F1 ( :help: ) :)

Ich würde gerne einen Sach-Text lesen, der einige Fußnoten hat (http://www.retrobibliothek.de/retrobib/stoebern.html?werkid=62349).

Ganz schlimm ist es an dieser Stelle (http://www.retrobibliothek.de/retrobib/seite.html?id=63692), da sich eine der Fußnoten über mehrere Seiten zieht.

Wie werden Fußnoten richtig gelesen :?:

Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen :? .

Grüße aus der Pfalz. :D
Bernd

Don't dream it - be it

reader page from lorda

Availle
LibriVox Admin Team
Posts: 14746
Joined: August 1st, 2009, 11:30 pm
Contact:

Post by Availle » August 31st, 2017, 5:37 pm

Das Buch ist grundsaetzlich in Ordnung weil es auch scans der Seiten / Facsimile hat. :thumbs:

Wegen der Fussnoten:

am besten sagst Du: .....texttexttext bis zu einem guten "ende", am besten Satzende. FUSSNOTE fussnotentexttext ENDE FUSSNOTE Im texttext weiter wo Du aufgehoert hast.

Fussnoten sind grundsaetzlich optional weil nicht Teil des Haupttextes. Dh. Du kannst Dir aussuchen ob / welche Du interessant genug findest um zu lesen. Bei Texten wie diesen wuerde ich Fussnoten die nur Referenzen zu anderen Buechern sind einfach weglassen, hauptsaechlich weil die Buecher wahrscheinlich eh nicht mehr erhaeltlich sind, da ist das ein bisschen sinnlos.

Dh. auf der Seite die Du verlinkt hast, wuerde ich nur die dritte Fussnote lesen (die aber komplett, inkl. der Referenz zum Schluss).
Cheers,
Ava.

--
AvailleAudio.com

lorda
Posts: 227
Joined: August 18th, 2017, 1:20 pm
Location: Rhineland Palatinate, Germany
Contact:

Post by lorda » August 31st, 2017, 5:48 pm

Danke Ava für die schnelle Antwort. :clap:

Ich werde es so machen wie du es vorgeschlagen hast. :D

Liebe Grüße.
Bernd

Don't dream it - be it

reader page from lorda

KatharinaK
Posts: 1
Joined: October 1st, 2017, 11:02 am

Post by KatharinaK » October 8th, 2017, 11:49 am

Hallo ans Forum, und vor allem Hallo an Hokuspokus mit großem Dank für die Einstiegshilfe.
Ich habe nun meinen Test-Text eingesprochen und hochgeladen - als mc "hokuspokus" angegeben.
Soweit richtig?
Wie geht´s jetzt weiter?
Liebe Grüße! Katharina

moniaqua
Posts: 643
Joined: April 11th, 2013, 4:48 am
Location: Somewhere in the south

Post by moniaqua » October 8th, 2017, 1:15 pm

Hallo Katharina,

erst einmal herzlich willkommen hier.

Hochladen war schon der erste wichtige Schritt, nun postest Du in Listeners & Editors wantetin einem neuen Thread den link, der Dir nach erfolgtem Upload angezeigt worden ist. Da kümmert sich dann hoffentlich zeitig jemand drum und gibt Dir weitere Anweisung :)

Hokuspokus
LibriVox Admin Team
Posts: 7992
Joined: October 24th, 2007, 12:17 pm
Location: Germany
Contact:

Post by Hokuspokus » October 8th, 2017, 5:46 pm

Hallo Katharina und willkommen im Forum! :D

Ich habe Deine Aufnahme gefunden und kurz draufgeschaut.
Lautstärke ist gut, kein Rauschen, 44.100 Hz Mono ist OK.
Aber wir brauchen 128kb konstant, Du hast ~97 kbps (variable). Wenn Du die Aufnahme auch als aup Datei gespeichert hast, brauchst Du sie nur neu zu exportieren. In dem Fenster, wo Du Speicherort und Dateiname eingibst, ist ein Knopf Optionen. Da kannst Du 128 kb konstant/Festwert einstellen.
Dann lade bitte nocheinmal hoch, wähle Test als MC, kopiere den Link, den Du bekommst und poste ihn in Listeners Wanted.

Alle wichtigen Informationen findest Du hier: http://wiki.librivox.org/index.php/Anleitung_zum_Aufnehmen

Du hast eine schöne Stimme. Ich hoffe, wir dürfen noch viel davon hören.

Topic replay Benachrichtigungen werden bei deinem Email Anbieter wohl leider nicht funktionieren, fürchte ich.

HoerbuchKollektiv
Posts: 1
Joined: February 14th, 2018, 6:26 am
Location: Germany

Post by HoerbuchKollektiv » February 15th, 2018, 3:00 am

Hallo zusammen,

ich bin ganz neu bei Librivox, und habe naturgemäß einige Fragen im Gepäck. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Wir sind eine Gruppe aus Mannheim (das Hörbuch Kollektiv), die sich regelmäßig gegenseitig vorliest und das Gelesene dabei aufnimmt. Beim Lesen wechseln wir uns ca. alle 20 Minuten ab, so dass jede*r der/die Lust hat, mal drankommt. Die Aufnahmen schneiden wir mit audacity, das Endprodukt läuft dann hier im regionalen freien Radio, dem bermudafunk (bermudafunk.org).

Wir haben jetzt schon ein paar Bücher (z.B. Tucholsky - Schloss Grispholm) beendet, bei anderen stecken wir noch mittendrin (Roth - Die Kapuzinergruft). Gerne würden wir unser ganz frisch beendetes Kurzprojekt Oscar Wildes Das Gespenst von Canterville in der Übersetzung von Franz Blei auf Librivox verfügbar machen. Das müsste meines Erachtens urheberrechtlich unbedenklich sein.

Wie gehen wir jetzt am besten vor? Das Buch ist aufgenommen und geschnitten, was noch fehlt ist die Librivox Ansage. An wen können wir uns zur Weiterbearbeitung wenden, wie/wo die Datei hochladen?

Besten Dank im Voraus
Alex für das Hörbuch Kollektiv

Post Reply