[DEUTSCH] Erste und Zweite Hilfe

Deutsch, Español, Français, Nederlands, Polski, Português, 日本語 ...
IvanDean
Posts: 13
Joined: April 10th, 2015, 12:03 pm

Post by IvanDean » April 21st, 2015, 6:09 am

An die Briefpartnerin hätte ich nicht gedacht, aber es leuchtet mir ein. Und die Herausgeber-Rechte sind auch ein interessantes Detail... da muss man ja wirklich viel beachten. Meine Lernkurve ist noch sehr steil... ;o)

Hokuspokus
LibriVox Admin Team
Posts: 8003
Joined: October 24th, 2007, 12:17 pm
Location: Germany
Contact:

Post by Hokuspokus » April 21st, 2015, 6:22 am

Das ging uns allen am Anfang so :D

J_N
Posts: 2523
Joined: July 14th, 2010, 12:32 pm
Location: Austria (no kangaroos ;))
Contact:

Post by J_N » April 22nd, 2015, 2:10 pm

Oh, österreichische Autoren - immer nur her damit :D

Von Zweig habe ich schon ein paar Sachen aufgenommen (sowohl hier als auch bei Legamsu) und noch "Ungeduld des Herzens" geplant, sobald mein derzeitiges Solo bei Legamus fertig ist (was wohl noch eine Weile dauern wird :oops: )

Ich würde nur für den Anfang raten bei Librivox zu bleiben, weil hier die Community einfach größer ist und dadurch mehr Unterstützung geboten werden kann.
Julia - Introverts, unite! Seperately... in your own homes.

Spend your free time the way you like, not the way you think you're supposed to. ― Susan Cain

Author death +70 yrs? Legamus!

Gavenport
Posts: 813
Joined: September 29th, 2014, 1:26 pm
Location: Gomadingen / Germany

Post by Gavenport » April 24th, 2015, 11:55 pm

Kann man eigentlich nachträglich Schlagworte zu Büchern bei archive.org noch ändern? Mir ist aufgefallen, wenn man dort nach deutschen / german (Hör-)Büchern sucht, einige nicht aufgeführt sind. Ich habe bei meinen Solos nie daran gedacht, das mit zu verschlagworten. Wäre es nicht sinnvoll / möglich die Sprache automatisch einzutragen? Vielleicht schon hier ins Template für neue Projekte?

Availle
LibriVox Admin Team
Posts: 15035
Joined: August 1st, 2009, 11:30 pm
Contact:

Post by Availle » April 25th, 2015, 2:42 am

Ja, die Schlagworte kann man nachtraeglich noch aendern. Das muss man dann halt manuell machen, ist aber kein grosses Problem. Gelegentlich mache ich das, wenn es mir auffaellt oder ich daran denke (was nicht sonderlich oft ist).

Damit das automatisch uebertragen wird, musst Du das beim Ausfuellen des Templates unter "Keywords/Stichworte (?)" eingeben. Um das voll automatisiert zu machen (dh., es passiert beim Katalogisieren), dazu muss man den Code anpassen - was im Moment leider nicht drinnen ist. Es ist aber eine gute Idee, ich schreibe das auf unsere Wunschliste im Adminforum.

Zum Schluss moechte ich allerdings noch erwaehnt haben, dass die Suche auf archive - anders als bei uns - den gesamten Text der Zusammenfassung miteinbezieht. Also, wenn da oben steht "Gelesen auf Deutsch von", und Du nach "Deutsch" suchst, dann wird dieses Buch auch gefunden.

Hope this helps.

Edit: Du kannst mir gerne eine Liste schicken (per pm), am besten mit den Projektnummern (die findest Du auf der Katalogseite, in dem Du mit der Maus ueber dem "RSSFeed" Feld gehst - steht dann im Firefox z.B. links unten im Fenster) und was Du jeweilig dazugeschrieben haben moechtest.
Cheers,
Ava.

--
AvailleAudio.com

Inspired by LibriVox: The 8 Views of Lake Biwa

Gavenport
Posts: 813
Joined: September 29th, 2014, 1:26 pm
Location: Gomadingen / Germany

Post by Gavenport » April 25th, 2015, 3:09 am

Naja bei 1001 Nacht steht 'Read in German by...' - wenn ich bei archive.org nach Veröffentlichung sortiere, wird mir alles angezeigt, wenn ich dann nach 'German' suchen lasse, dann ist die neueste Veröffentlichung die angezeigt wird, vom 13. März (Der versiegelte Engel).

Etwas unglücklich ist auch, dass bei Suchworten Groß- und Kleinschreibung unterschieden wird. Wenn ich jetzt sicher gehen will gefunden zu werden, dann verschlagworte ich die Hörbücher am Besten immer mit 'Deutsch, deutsch, German, german'. Deshalb dachte ich an eine Art übergeordnete Sortiermöglichkeit nach Sprachen, da man sonst je nach Suchanfrage unterschiedliche Ergebnisse bekommt.

Aber da ich keinerlei Programmierkenntnisse habe, weiss ich auch nicht wie hoch der Aufwand für so etwas wäre.... ;-)

(Im Librivox-Katalog lässt sich das über die erweiterte Suche übrigens machen - also deutschprachige Titel nach Erscheinungsdatum z.B.)

Availle
LibriVox Admin Team
Posts: 15035
Joined: August 1st, 2009, 11:30 pm
Contact:

Post by Availle » April 25th, 2015, 3:29 am

Bernd,

Deine Beschwerden sind notiert, ABER: das sind alles Probleme/Features (?) von archive, darauf haben wir keinerlei Einfluss. Du kannst natuerlich jederzeit feedback dort hinterlassen, aber ob dann auch etwas passiert?

Du bekommst mit der "advanced search" von archive bessere Ergebnisse - ich habe jetzt mal 515 gefunden mit "German OR Deutsch" unter "description" - pass aber auf: Je mehr Felder Du verwendest, desto weniger Ergebnisse, weil die alle mit "AND" verknuepft sind.
Cheers,
Ava.

--
AvailleAudio.com

Inspired by LibriVox: The 8 Views of Lake Biwa

Hokuspokus
LibriVox Admin Team
Posts: 8003
Joined: October 24th, 2007, 12:17 pm
Location: Germany
Contact:

Post by Hokuspokus » April 25th, 2015, 3:45 am

Kann man natürlich machen, aber ich bezweifle, dass sich der Aufwand lohnt. Nur der kleinste Teil unserer Hörer findet uns direkt bei Archive, die überwältigende Mehrheit weiß ziemlich sicher noch nicht mal von dieser Möglichkeit.

Was die Groß- Kleinschreibung der Tags angeht, gibt es auf unserer Seite einen ganz unglücklichen Automatismus, der Kleinschreibung erzwingt. Das müsste also jedes mal händisch nach dem Katalogisieren auf der Archive Seite ergänzt bzw geändert werden.

Auf die Art und Weise, wie Archive sucht und findet, haben wir jedenfalls gar keinen Einfluss.

Am sinnvollsten scheint mir, als BC oder Soloist in Zukunft auf großzügige Vertaggung der Projekte zu achten, und die fertigen einfach gut sein zu lassen. Ich möchte jedenfalls nicht nachträglich 30 oder 60 Prozent der deutschsprachigen Projekte bei Archive umtaggen müssen.

Was die Tags angeht, müsste das eigentlich der BC bei laufenden Projekten selbst machen können. Glaube ich jedenfalls. Klick doch mal im MW der 1001 Nacht auf Projekt Screen und probiere es aus.

Availle
LibriVox Admin Team
Posts: 15035
Joined: August 1st, 2009, 11:30 pm
Contact:

Post by Availle » April 25th, 2015, 3:52 am

Bernd hatte grade mal 5 fertige Projekte, da ist das schon okay. Aber Hokus hat Recht, alle Projekte moechte ich diezbezueglich nicht durchgehen muessen... :shock:
Cheers,
Ava.

--
AvailleAudio.com

Inspired by LibriVox: The 8 Views of Lake Biwa

Gavenport
Posts: 813
Joined: September 29th, 2014, 1:26 pm
Location: Gomadingen / Germany

Post by Gavenport » April 25th, 2015, 1:17 pm

Hokuspokus wrote: Was die Tags angeht, müsste das eigentlich der BC bei laufenden Projekten selbst machen können. Glaube ich jedenfalls. Klick doch mal im MW der 1001 Nacht auf Projekt Screen und probiere es aus.
You don't have permissions for this area..... :(

Availle
LibriVox Admin Team
Posts: 15035
Joined: August 1st, 2009, 11:30 pm
Contact:

Post by Availle » April 25th, 2015, 5:15 pm

Hab' ich mir gedacht... Dann musst Du wohl Deinen MC bemuehen...
Cheers,
Ava.

--
AvailleAudio.com

Inspired by LibriVox: The 8 Views of Lake Biwa

Ralf
Posts: 62
Joined: May 24th, 2016, 12:41 pm
Location: Germany
Contact:

Post by Ralf » May 31st, 2016, 8:22 am

Wie lange sind wir eigentlich noch an das Jahr 1923 gebunden?

Müsste sich das nicht mal verschieben? :D

Carolin
LibriVox Admin Team
Posts: 37105
Joined: May 26th, 2010, 8:54 am
Location: the Netherlands
Contact:

Post by Carolin » June 1st, 2016, 3:37 am

das urheberrecht fuer buecher aus den 1920ern sollte 95 jahre nach erscheinungsdatum gueltig sein, also waeren wir jetzt theoretisch bei 1921. in zwei jahren muessten wir also neue buecher kriegen. ich waere aber vorsichtig mit der hoffnung, das gesetz kann sich ja auch wieder aendern.

wenn man aber noch weiter vorrueckt mit den deutschsprachigen werken und autoren kommt man wieder in das bedraengnis mit den nazi behafteten autoren und buechern. ein buch braucht natuerlich nicht wegen der politischen ueberzeugung des autors auch automatisch schlecht zu sein (siehe chesterton, kipling et al), aber ich halte mich von freunden des regimes trotzdem lieber fern :(

kennst du legamus.eu? da kannst du buecher aufnehmen die in europa ausser copyright sind (autoren die in oder vor 1945 verstorben sind). ich finde selbst auch so noch genug material, aber wenn du dein herz an ein bestimmtes buch haengst, das nach 1922 erschienen ist aber in europa gemeinfrei ist, kannst du das da hinschicken :)
Carolin

Ralf
Posts: 62
Joined: May 24th, 2016, 12:41 pm
Location: Germany
Contact:

Post by Ralf » June 1st, 2016, 9:54 am

Danke für die Antwort!
Carolin wrote:kennst du legamus.eu? da kannst du buecher aufnehmen die in europa ausser copyright sind (autoren die in oder vor 1945 verstorben sind). ich finde selbst auch so noch genug material, aber wenn du dein herz an ein bestimmtes buch haengst, das nach 1922 erschienen ist aber in europa gemeinfrei ist, kannst du das da hinschicken :)
Nein, die Seite kannte ich bisher nicht. Aber es ging mir bei der Frage sowieso nicht um ein bestimmtes Buch, sondern nur um die Sache mit dem Urheberrecht an sich. :)

Boris
Posts: 432
Joined: October 29th, 2010, 2:33 pm
Location: Deutschland
Contact:

Post by Boris » July 25th, 2017, 8:05 am

Hier noch eine technische Frage -ich hoffe, sie gehört hier hin.

Mein Problem: selbes Mikrofon, neuer Laptop (acer), mit Windows 10, Audacity neueste Version: aber alle Aufnahmen klangen furchtbar leise und verrauscht, obwohl ich in den Systemeinstellungen Pegel des Mikrofons auf volle Lautstärke gesetzt habe.

Ich habe dann eine neue Soundkarte gekauft, die sich per USB anschließen lässt, weil ich es zwar irgendwie hinbekommen habe, das Rauschen zu verringern, aber der Klang immer noch seltsam blechern war.

Mit der neuen Soundkarte klingt es jetzt wieder fast so gut wie auf dem alten PC, aber die Aufnahmen sind immer noch sehr leise; ich muss sie also nachträglich verstärken, was jedoch wiederum zu starkem Rauschen führt (das ich dann wieder filtern müsste...)

Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte, dass das Mikrofonsignal nur so leise im Laptop ist und wie ich es lauter machen kann, so dass ich nachträglich nicht verstärken muss?

liebe Grüße

Boris

Post Reply