[GERMAN] Deutsche Buch/Text Vorschlaege (book discussion)

Deutsch, Español, Français, Nederlands, Polski, Português, 日本語 ...
lorda
Posts: 390
Joined: August 18th, 2017, 1:20 pm
Location: Rhineland Palatinate, Germany
Contact:

Post by lorda » October 9th, 2017, 5:22 pm

Danke Carolin für die Unterstützung. :thumbs:
Bernd

Don't dream it - be it

reader page from lorda

Graveltravel
Posts: 34
Joined: October 11th, 2017, 8:26 am
Location: Offenbach, Germany

Post by Graveltravel » October 27th, 2017, 3:21 am

Hi,

sehr gerne würde ich RL Stevenson's Schatzinsel auf Deutsch lesen. Im LV Katalog habe ich es nicht gefunden, und laut diesem Thread scheint es ohne Copyright zu sein. Der deutsche Text ist auf Gutenberg zu finden.

Könnt Ihr mir weiterhelfen? Kann/soll/darf ich es lesen?

VG,

GT
"Die Wahrheit wird nicht entdeckt, sie wird gemacht." (Antoine de Saint-Exupéry)

moniaqua
Posts: 814
Joined: April 11th, 2013, 4:48 am
Location: Somewhere in the south

Post by moniaqua » October 27th, 2017, 3:57 am

Graveltravel wrote:Im LV Katalog habe ich es nicht gefunden, und laut diesem Thread scheint es ohne Copyright zu sein. Der deutsche Text ist auf Gutenberg zu finden.

Könnt Ihr mir weiterhelfen? Kann/soll/darf ich es lesen?
Auf welchem Gutenberg? Spiegel-Gutenberg oder Gutenberg.org?
Texte auf Gutenberg.org sind nach US-Recht gemeinfrei, damit kannst Du sie für LibriVox jederzeit lesen da die Server afaik in US stehen.

Texte auf Spiegel-Gutenberg sind nach deutschem Recht gemeinfrei (Autor 70 Jahre tot), aber u.U. nicht in US. Dann könntest Du sie aber immer noch für legamus lesen.

Ob ein Text schon auf LibriVox ist, ist unrelevant. LibriVox verfolgt die Politik der freien Wahl der Bücher. Wenn mehrere Leser eines lesen, fein. Wenn Du den Stevenson gern lesen würdest und es rechtlich ok ist, als Solo z.B., mach es. Such einen BC und fang an :)

Availle
LibriVox Admin Team
Posts: 15125
Joined: August 1st, 2009, 11:30 pm
Contact:

Post by Availle » October 27th, 2017, 4:01 am

Laut gutenberg.de ist die deutsche Ausgabe erschienen 1897, das waere fuer LV frueh genug.

Das fertige Buch wird so ca. 9-10 Stunden lang sein, nicht das kuerzeste Solo als Einsteiger, aber auch nicht unmachbar. Wenn Du magst... :thumbs:
Cheers,
Ava.

--
AvailleAudio.com

Inspired by LibriVox: The 8 Views of Lake Biwa

Availle
LibriVox Admin Team
Posts: 15125
Joined: August 1st, 2009, 11:30 pm
Contact:

Post by Availle » October 27th, 2017, 4:31 am

Etwas spaeter als ueblich, aber besser als nie:

Unser Librivox Adventskalender 2017 ist eroeffnet! Ich hoffe auf viele passende Einsendungen - naja, 24 halt - und auf einen DPL :wink:
viewtopic.php?f=28&t=67977
Cheers,
Ava.

--
AvailleAudio.com

Inspired by LibriVox: The 8 Views of Lake Biwa

Karlsson
Posts: 1408
Joined: March 30th, 2010, 12:14 pm
Location: Sauerland, Germany

Post by Karlsson » October 27th, 2017, 11:53 am

Hallo Graveltravel,

die Schatzinsel wollte ich kürzlich auch aufnehmen, aber ich fürchte, wir haben keine gemeinfreie deutsche Übersetzung. Ich weiß nicht, welchen Text Du lesen möchtest, ich hatte zwei verschiedene Übersetzungen gefunden, die wir nach EU-Recht aber nicht verwenden dürfen. Du solltest das zunächst prüfen.

LG,
Karlsson

Hokuspokus
LibriVox Admin Team
Posts: 8004
Joined: October 24th, 2007, 12:17 pm
Location: Germany
Contact:

Post by Hokuspokus » October 27th, 2017, 1:32 pm

Ich habe auf die Schnelle 3 Schatzinseln gefunden:

Die von GutenbergDE http://gutenberg.spiegel.de/buch/die-schatzinsel-4359/1 ist von Heinrich Conrad übersetzt.
https://portal.dnb.de/opac.htm?method=showFullRecord&currentResultId=%22heinrich+Conrad%22+and+schatzinsel%26any&currentPosition=12
Sowohl Wikipeia als auch die DNB sagen, es sei der Heinrich Conrad, der 1919 gestorben ist. Die DNB listet aber als älteste Ausgabe eine von 1927 auf. Die DNB sammelt aber auch erst ab den 1920er Jahren. OK für Legamus, nicht OK für LV

Die von Gutenberg.org http://www.gutenberg.org/files/49424/49424-h/49424-h.htm ist von 1922, aber ohne Angabe des Übersetzers. Wenn das Titelblatt korrekt wiedergegeben ist, wäre die Übersetzung auch in EU pd, 70 Jahre nach der Veröffentlichung. Wenn die den Übersetzer nur vergessen haben, ist es für EU-Leser ein Risiko

Dann gibt es noch einen Scann bei Archive übersetzt von Rose Hilferding von 1924, laut DNB Rose Hilferding ist erst 1957 gestorben, also hü wie hott noch nicht pd.

Wikipedia listet noch weitere Übersetzungen auf:
Ferdinand Ginzel (1906)
E. A. Witte (1897)

Eine der beiden wird womöglich die bei Guternberg.org sein. Wenn man da eine Scann finden könnte ...

Ich nehme jedenfalls mal oben den Textlink zu GutenbergDE raus und setze den zu Gutenberg.org rein.

Graveltravel
Posts: 34
Joined: October 11th, 2017, 8:26 am
Location: Offenbach, Germany

Post by Graveltravel » October 28th, 2017, 6:42 am

Hej und danke Euch für Eure Antworten.

Nachdem ich versucht habe, durchzusteigen (pd oder nicht), bin ich etwas verwirrt.
Bei Gutenberg.org steht für den deutschen Text: Gemeinfrei in den USA. Aber damit müsste doch der Text auch in EU pd sein, oder ist das EU-Recht strenger?

Bei Gutenberg (Spiegel) steht auch eine deutsche Fassung, damit müsste sie doch pd sein, oder nicht? Übersetzer: Heinrich Conrad.
Heinrich Conrad starb 1919 und ist damit über 70 Jahre tot und damit müsste es pd in EU und US sein? Selbst wenn die Übers. erst 1927 erschien, dürfte es doch kein Problem sein :?:

Was verstehe ich da nicht? :help:

Liebe Grüße,
GT
"Die Wahrheit wird nicht entdeckt, sie wird gemacht." (Antoine de Saint-Exupéry)

Availle
LibriVox Admin Team
Posts: 15125
Joined: August 1st, 2009, 11:30 pm
Contact:

Post by Availle » October 28th, 2017, 7:02 am

Copyright ist leider in verschiedenen Staaten verschieden... :?

In den USA (also fuer LV) ist alles gemeinfrei (public domain) was vor 1923 erschienen ist. Egal wie lange der Autor/Uebersetzer tot ist.

In der EU (also fuer Dich) ist alles gemeinfrei (public domain), dessen Autor(en) / Uebersetzer mindestens 70 Jahre tot sind. Egal, wann das Buch erschienen ist.

Wir von LV muessen uns an das US copyright halten; wir haetten dann noch zusaetzlich, dass unsere Leser sich an "ihr" copyright halten, je nachdem wo die eben zuhause sind...

Alles unklar? :D
Cheers,
Ava.

--
AvailleAudio.com

Inspired by LibriVox: The 8 Views of Lake Biwa

moniaqua
Posts: 814
Joined: April 11th, 2013, 4:48 am
Location: Somewhere in the south

Post by moniaqua » October 28th, 2017, 7:09 am

Graveltravel wrote:Nachdem ich versucht habe, durchzusteigen (pd oder nicht), bin ich etwas verwirrt
Kann ich verstehen, geht mir immer genauso.
Graveltravel wrote:Bei Gutenberg.org steht für den deutschen Text: Gemeinfrei in den USA. Aber damit müsste doch der Text auch in EU pd sein, oder ist das EU-Recht strenger?
Nein. Dazu hat Dir schon Availle geschrieben.
Graveltravel wrote:Bei Gutenberg (Spiegel) steht auch eine deutsche Fassung, damit müsste sie doch pd sein, oder nicht? Übersetzer: Heinrich Conrad.
Heinrich Conrad starb 1919 und ist damit über 70 Jahre tot und damit müsste es pd in EU und US sein? Selbst wenn die Übers. erst 1927 erschien, dürfte es doch kein Problem sein :?:
Nach meinem Empfinden(bin aber kein Rechtsberater) dürfte die Übersetzung gemeinfrei sein in Europa (70+) und Australien (50+, iirc) aber nicht in US, da erst 1927 erschienen. Damit wäre sie ein Fall für legamus.

edit: Ich hatte hokuspokus' Post übersehen. Aber schön, dass wir uns einig sind, wenn hokuspokus es sagt, dürfte es stimmen :)

Graveltravel
Posts: 34
Joined: October 11th, 2017, 8:26 am
Location: Offenbach, Germany

Post by Graveltravel » October 28th, 2017, 8:50 am

Danke Euch again.

Also:
Gutenberg.org-Version) Knackpunkt in EU: Unbekannter Übersetzer (Todeszeitpunkt?)
Gutenberg/Spiegel-Version) Knackpunkt in US: muss vor 1923 erschienen sein, ist es aber nicht.

Gebe aber nicht auf. Vielleicht finde ich raus, von wem das Werk auf Gutenberg.org übersetzt wurde. Sofern es doch noch klappen sollte, würde ich Dich, Karlsson, mit ins Boot holen, wenn Du möchtest.

Danke und ein schönes Restwochenende!

GT
"Die Wahrheit wird nicht entdeckt, sie wird gemacht." (Antoine de Saint-Exupéry)

Carolin
LibriVox Admin Team
Posts: 37557
Joined: May 26th, 2010, 8:54 am
Location: the Netherlands
Contact:

Post by Carolin » December 2nd, 2017, 1:12 am

Das ist grad bei Gutenberg erschienen

http://www.gutenberg.org/ebooks/56098
Drei Erzählungen für junge Mädchen by Clementine Helm
Carolin

Please help us finish these wonderful projects:
The Romance of Modern Invention by Archibald Williams, The Note-books of Samuel Butler, and Zofloya by Charlotte Dacre!

RiDi
Posts: 132
Joined: September 3rd, 2017, 2:19 am
Location: Detmold, Germany

Post by RiDi » December 27th, 2017, 1:52 pm

Ein Herzensprojekt von mir wäre

Theodor Fontane, Jenseit des Tweed, 1860
https://archive.org/details/bub_gb_BURCAAAAcAAJ

Ja, der Titel ist richtig, es heißt "jenseit" ohne "s", weiß auch nicht warum, vielleicht wollte er es ans englische "on the other side" angleichen?
Das Buch hat 367 Seiten. Es ist eine Art "Wanderungen" durch Schottland.

Der Scan ist in Fraktur, ich habe bisher kein anderes Exemplar gefunden. Mich würde Fraktur nicht stören.

Ein weiterer Vorschlag von mir wäre

Kurt Eisner, Gesammelte Schriften (in 2 Bänden), 1919
https://archive.org/stream/bub_gb_QglKA ... 7/mode/2up
(In dem Band, den ich hier verlinkt habe, sind beide Bände enthalten).

Kurt Eisner war der erste Ministerpräsident Bayerns nach der Abdankung des bayerischen Königs.
Er wurde 1919 ermordet.
Er war Publizist, Schriftsteller, Politiker und Revolutionär und veröffentlichte während der Kaiserzeit zahlreiche monarchiekritische Schriften.

Ich wünsche Euch allen ein frohes Neues Jahr!
Ricarda

Ingenious, really, how many ways muggles have found of getting along without magic. (Arthur Weasley)

cc welcome
My projects

Carolin
LibriVox Admin Team
Posts: 37557
Joined: May 26th, 2010, 8:54 am
Location: the Netherlands
Contact:

Post by Carolin » December 30th, 2017, 1:27 am

Hiya, die hören sich beide sehr interessant an :thumbs:

planst du die als solo oder lieber mit der gruppe?
Carolin

Please help us finish these wonderful projects:
The Romance of Modern Invention by Archibald Williams, The Note-books of Samuel Butler, and Zofloya by Charlotte Dacre!

RiDi
Posts: 132
Joined: September 3rd, 2017, 2:19 am
Location: Detmold, Germany

Post by RiDi » December 30th, 2017, 2:26 am

Gerne in der Gruppe!

Natürlich würde ich gerne was davon lesen, aber ich könnte mir vorstellen, die Listen für die Abschnitte zu erstellen und mich als DPL zur Verfügung zu stellen, wenn niemand anders "hier" ruft und wenn das hlft, einen BC zu finden.
Ricarda

Ingenious, really, how many ways muggles have found of getting along without magic. (Arthur Weasley)

cc welcome
My projects

Post Reply